4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

(L-R) Jeffrey Likens , Robert Bina, Gerrit Fauser und Armin Wurm von den Grizzlys Wolfsburg vor dem Spiel zwischen den Grizzlys Wolfsburg und dem EHC Red Bull München am 11.04.2017 in Wolfsburg, Deutschland. (Foto von City-Press GbR) City-Press

Wolfsburg Grizzlys treffen erste Personalentscheidung



Teilen auf facebook


Samstag, 22.April 2017 - 19:00 - Die Grizzlys Wolfsburg haben nach der Saison 2016-2017, welche die Niedersachsen erneut als Deutscher Vizemeister beendet haben, erste Personalentscheidungen getroffen. Der Großteil der Erfolgsmannschaft wird zusammenbleiben.

Zum zweiten Mal in Folge haben sich die Grizzlys Wolfsburg den Vizemeistertitel gesichert. Darüber hinaus hat sich die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Gross durch ihre Finalteilnahme einen Startplatz in der neu strukturierten Champions Hockey League erspielt. 19 Spieler haben bereits Verträge für die kommende Spielzeit oder darüber hinaus. Auch Stürmer Philip Riefers, dessen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert wurde, wird nach zuletzt konstant guten Leistungen weiterhin für die Grizzlys auflaufen. Ebenso um ein Jahr verlängert wurde der Kontrakt mit Assistenztrainer Daniel Naud, der während der abgelaufenen Spielzeit den Posten von Miloslav Horava übernommen hatte. Noch offen sind die Entscheidungen über den Verbleib von Torhüter Jannis Ersel und Verteidiger Patrick Seifert.

Sechs Spieler werden die Grizzlys hingegen verlassen. Rob Hisey, der seine Karriere beendet, Alexander Dotzler und Sebastian Vogl (beide Straubing Tigers), Lubor Dibelka, N C. Johnson und Stephen Dixon haben kein neues Vertragsangebot erhalten bzw. sich für eine andere Option entschieden.

„Nach dieser erneut sehr erfolgreichen Saison sind wir überaus froh und sehr stolz, dass wir 19 Spieler aus dem aktuellen Kader für die kommende Saison und auch darüber hinaus vertraglich weiter an uns binden konnten. Diese Kontinuität im Mannschaftsgefüge war auch in den vergangenen Jahren die Basis für eine erfolgreiche Saison. Natürlich wollen und müssen wir uns weiterentwickeln und mussten auch einige Entscheidungen treffen, die nicht so einfach waren. Ich bedanke mich im Namen der ganzen Organisation bei den Spielern und deren Familien sehr herzlich für das Engagement und wünsche ihnen viel Erfolg bei ihren kommenden Aufgaben. Speziell bei Sebastian Vogl, der nach fünf Spielzeiten eine neue Herausforderung sucht, möchte ich mich für seinen Einsatz und seine professionelle Einstellung bedanken“, so Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf zu den abgeschlossenen Personalien.


Quelle:red/PM