4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Bietigheim will zurück in die Erfolgsspur



Teilen auf facebook


Dienstag, 18.April 2017 - 20:56 - Momentum an sich reißen“ – Das wollen die Bietigheim Steelers im nächsten Aufeinandertreffen gegen die Löwen Frankfurt am Mittwochabend. Das Momentum – oft von den Trainern benutzt und von den Fans belächelt – ist der Umstand, welcher ein Spiel entscheiden kann.

Wobei dabei immer etliche Faktoren ausschlaggebend sind. Dieses Zusammenspiel der Ereignisse wird bekanntlich zum Momentum erklärt. Und genau diesen Impuls wollen die Ellentaler am Mittwoch auf ihre Seite bringen. Trotz der beiden Niederlagen haben sich die Mannen um Kapitän Adam BORZECKI zu keinem Zeitpunkt aufgegeben. Auch Steelers-Trainer Kevin Gaudet war mit dem Kampfgeist seiner Spieler zufrieden. Mit Leidenschaft, Konzentration und unbändigen Sieges-Willen soll der erste Sieg gegen die Mainstädter in der Finalserie geholt werden. Doch die Frankfurter werden sich dagegen stemmen und an ihrem Momentum festhalten wollen. Seit insgesamt 17 Spielen sind die Hessen ungeschlagen. Ein großer Rückhalt im Team ist dabei Torhüter Brett Jaeger. 35 Schüsse parierte Frankfurts Schlussmann im zweiten Finalspiel. Mit einer kompakten Teamleistung soll Sieg Nummer drei geholt werden. Ob dies gelingen wird oder Bietigheim sich mit einem Sieg zurückmelden kann, entscheidet sich am Mittwoch ab 20:00 Uhr in der EgeTrans Arena.

Bietigheims Marcus Sommerfeld: „Die Partie am Montag war ein sehr hartes Spiel. Aber eine Mannschaft muss vier Mal gewinnen. Am Mittwoch geht es weiter und wir werden alles tun, um das Spiel zu gewinnen.“

Löwe David Cespiva: „Die Emotionen im Finale sind schon besonders. Als Sportler arbeitet man auf das Finale hin - es ist eine ganz besondere Serie. Wir sind stolz, dass wir im Finale spielen dürfen. Wir freuen uns auf die weiteren Spiele. Spiel drei ist für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel. Wir versuchen das Spiel auf unsere Seite zu ziehen und hinten gut zu verteidigen."


Quelle:red/PM