3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Tölzer Löwen: Playoff-Auftakt mit einem 3:0 gegen Landshut



Teilen auf facebook


Samstag, 11.März 2017 - 9:18 - Dank eines furiosen Schlussdrittels haben die Tölzer Löwen das erste Spiel in den Playoffs gewonnen. Am Ende stand gegen den EV Landshut ein 3:0 (0:0, 0:0, 3:0) auf der Anzeigetafel der Hacker Pschorr Arena. 1824 Zuschauer sahen ein Spiel, das zunächst taktisch geprägt war. Beide Teams waren bemüht, den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Nur gelegentlich kamen die Angreifer zu einem aussichtsreichen Abschluss, doch im Zweifelsfall waren die beiden gut aufgelegten Torhüter zur Stelle.

Die Anfangsphase gehörte Landshut. Dominik Hammer und Max Forster scheiterten aber mit ihren Schlagschüssen an Schlussmann Markus Janka. Mitte des Auftaktdrittels kamen die Löwen erstmals gefährlich vor Max Englbrecht zum Abschluss. Nach einer gekonnten Kombination vergab Stefan Reiter per Direktschuss. Auch Maxi Hörmann konnte nach einem Querpass von Daniel Merl nicht zur Führung einschieben. Insgesamt ging das Unentschieden zu diesem Zeitpunkt in Ordnung - beide Teams hatten ungefähr gleich viele Möglichkeiten.

Im zweiten Drittel kippte die Partie etwas zugunsten der Gäste. Der EVL erspielte sich gute Möglichkeiten. Valentin Kopp vergab die beste Chance freistehend vor Markus Janka. Auch gegen Leon Abstreiter bewies der Tölzer Goalie seine Extraklasse, als er den Schuss des jungen Stürmers aus dem Kreuzeck kratzte. Entgegen der Spielanteile dann die kalte Dusche für die Landshuter: Etwas mehr als zwei Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt, als Hannes Huss aus der Drehung zum 1:0 traf. Der Schuss des Youngsters wurde wohl noch leicht abgefälscht und landete deswegen genau im Winkel.

Das Tor gab den Löwen Auftrieb. Wenige Sekunden nach der Führung vergab Michael Endraß bei einem Konter die nächste Großchance. Trotz der Möglichkeit von Max Hofbauer - erneut rettete Markus Janka stark - ließen sich die Löwen nicht aus dem Konzept bringen. In der 48.Minute belohnten sie sich dann für einen couragierten Auftritt im Schlussabschnitt. Michael Endraß und Jordan Baker fuhren einen Zwei-gegen-Eins-Konter, und der Kanadier traf nach einem Doppelpass zum 2:0. Die Löwen waren in der Folge auf die Defensive bedacht. 61 Sekunden vor Schluss fiel jedoch die endgültige Entscheidung: Max Englbrecht hatte das Tor zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers verlassen als Michael Endraß ins leere Tor traf.

Das erste Playoff-Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut hatte neben zwei starken Mannschaften auch unglaubliche Spannung zu bieten. Markus Janka verdiente sich mit seiner tadellosen Leistung den siebten Shutout der Saison. Schon am Sonntag (18 Uhr) geht’s für die Löwen mit einem Auswärtsspiel beim EVL weiter. Und am kommenden Dienstag (19:30 Uhr) treffen sich die Teams erneut auf Tölzer Eis. Die Führung in der Serie haben sie sich am Freitagabend aber schon mal geholt.




Quelle:red/PM