4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Löwen auf der Jagd nach der Süd-Meisterschaft



Teilen auf facebook


Freitag, 03.März 2017 - 7:20 - Mit sieben Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze starteten die Tölzer Löwen vor knapp eineinhalb Monaten in die Meisterrunde der Oberliga Süd. Das Punktedefizit wurde mittlerweile in einen Vorsprung umgewandelt. Die „Buam“ liegen vor dem letzten Wochenende fünf Punkte vor dem zweitplatzierten VER Selb und haben den Titelgewinn selbst in der Hand. Die letzten beiden Spiele vor den Playoffs sind am Freitag (20 Uhr) in Regensburg und am Sonntag (18 Uhr) auf eigenem Eis den EC Peiting.

Der EV Regensburg ist derzeit Drittplatzierter der Oberliga Süd und hat rechnerisch noch die Chance auf den zweiten Tabellenplatz. In Regensburg gab es zuletzt eine deutliche 1:6-Niederlage für die „Buam“. Allgemein ist die Donau-Arena kein gutes Pflaster für die Löwen. Die letzten neun Auswärtsspiele wurden allesamt verloren. Auch in der laufenden Spielzeit kommt der EVR immer besser in Fahrt. Aus den letzten sechs Spielen holten sie fünf Siege, zuhause sind sie in der Meisterrunde noch ungeschlagen.

Mit Peter Holmgren haben sich die Oberpfälzer während der Saison noch einmal auf der Torhüterposition verstärkt. Der gebürtige Schwede hat bislang vier Siege aus seinen sechs Spielen geholt. Im Sturm setzt der EVR vor allem auf die eingespielten Nikola Gajvosky (71 Punkte) und William Trew (63), die mit Brandon Wong (61) einen weiteren gefährlichen Angreifer an die Seite gestellt bekommen haben. Das Team von Doug Irwin stellt die zweibeste Defensive und den zweitbesten Angriff der Liga und ist in Unterzahl statistisch die beste Mannschaft. Auf Axel Kammerers Team kommt also ein hartes Stück Arbeit zu. Verzichten muss der Coach voraussichtlich auf Jordan Baker (Sprunggelenk), Julian Kornelli (Schulterverletzung), Michael Endraß (gesperrt) und Franz Mangold (krank).

Am Sonntag steht das Heimspiel gegen die Pfaffenwinkler aus Peiting an. Gegen den ECP haben die Löwen in der aktuellen Saison eine weiße Weste: Alle fünf Duelle wurden gewonnen, nur einmal ging es in die Verlängerung. Der EC Peiting liegt derzeit sicher auf dem vierten Tabellenplatz, wird aber sicherlich hochmotiviert nach Bad Tölz reisen. Topscorer der Rot-Weißen ist Ty Morris mit 70 Punkten, dahinter reihen sich Verteidiger Brad Miller (64 Punkte) und Neuzugang Milan Kostourek (41 Punkte) ein. Im Tor steht für gewöhnlich Florian Hechenrieder, er hat bereits 40 Saisonspiele bestritten.


Quelle: Pressemeldung //PI