2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Augsburger Panthers

Augsburger Panther verlängern mit Brady Lamb



Teilen auf facebook


Freitag, 03.Februar 2017 - 19:53 - Die Augsburger Panther haben den Vertrag mit einem weiteren Leistungsträger verlängert. Verteidiger Brady Lamb läuft auch in der Saison 2017-18 für den DEL-Club auf.

Nach seiner erfolgreichen College-Zeit in der NCAA für die University of Minnesota-Duluth absolvierte Brady Lamb zwischen 2012 und 2014 insgesamt 95 Spiele (fünf Tore und 13 Assists) in der American Hockey League für Abbotsford Heat. Zur Saison 2014-15 sicherten sich dann die Augsburger Panther die Dienste des 185 cm großen und 104 kg schweren Rechtsschützen. Mittlerweile stehen für Lamb 141 Partien mit 14 Toren und 65 Assists zu Buche. Offensiv setzt Lamb als guter Aufbauspieler und schussstarker Blueliner immer wieder Akzente. Aber auch defensiv ist der Kanadier mit seinem robusten Zweikampfverhalten und seiner körperlichen Präsenz ein Schlüsselspieler im Pantherteam. Umso glücklicher sind die Verantwortlichen, dass der Vertrag mit Brady Lamb, der beim Deutschland Cup 2016 für Team Kanada nominiert wurde, nun verlängert werden konnte.

„In unseren Augen gehört Brady Lamb zu den besten Verteidigern der Deutschen Eishockey Liga. Brady ist stark in der eigenen Zone, spielt einen guten ersten Pass und trifft auch unter Druck die richtigen Entscheidungen auf dem Eis. Auch in den Special-Teams ist er von großer Wichtigkeit für unser Team. Zudem ist er ein absoluter Leader, sein Wort hat auch in der Kabine Gewicht“, so Panther-Coach Mike Stewart.

Brady Lamb persönlich verfolgt aktuell nur ein Ziel: „In meinem dritten Jahr in Augsburg stehen wir endlich unmittelbar vor der Playoff-Teilnahme. Ich habe in meiner gesamten Profi-Karriere noch keine Playoffs absolviert und kann es schon heute kaum erwarten, dass die schönste Zeit des Jahres endlich beginnt. Wir werden alles dafür geben, dass wir direkt ins Viertelfinale einziehen. Egal auf wen wir treffen, wir können jeden Gegner schlagen. Das haben wir dieses Jahr schon bewiesen.“


Quelle:red/PM