3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99


Lausitzer Füchse sichern sich personell ab



Teilen auf facebook


Mittwoch, 01.Februar 2017 - 12:36 - Die Lausitzer Füchse haben kurz vor dem Schließen der Transferliste noch zwei Personalentscheidungen getroffen.

Mit sofortiger Wirkung wechselt Kyle Just von der zweiten Mannschaft des ungarischen Klubs Székesfehérvár in die Lausitz. Der 26-jährige Stürmer war Topscorer seines Teams, das in der ungarischen MOL spielt. In 38 Spielen sammelte er 42 Punkte. „Kyle kann ein Spiel gut lesen und ist ein guter Schlittschuhläufer. Er freut sich über die Chance, in Deutschland Eishockey zu spielen. Kyle weiß aber auch, um die Ausgangslage. Wir haben nun fünf ausländische Spieler unter Vertrag. Es können aber nur vier eingesetzt werden. Dadurch, dass wir ein paar angeschlagene Jungs haben, wollten wir uns mit seiner Verpflichtung etwas absichern“, so Füchse Trainer Hannu Järvenpää. „Auf Grund der positiven Entwicklung der Zuschauerzahle hatten wir etwas finanziellen Spielraum, um diesen Transfer möglich zu machen“, sagt Geschäftsführer Dirk Rohrbach.

Just hat in der letzten Saison bereits Erfahrungen mit dem deutschen Eishockey machen können. Mit dem niederländischen Klub Tilburg spielte er in der Oberliga mit und wurde Meister.

Darüber hinaus haben die Füchse, in Absprache mit den Verantwortlichen in Timmendorf, Leon Hungerecker mit einer Doppellizenz ausgestattet. Er ist damit auch für Weißwasser spielberechtigt. Auch diese Maßnahme dient der Absicherung. Die Entscheidung einen weiteren Torwart zu lizensieren war notwendig geworden, weil Paul Thiede und Robert Wolfermann den Füchsen nicht mehr zur Verfügung stehen.



Quelle: Pressemeldung //PI