2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO


Passau Black Hawks müssen in die Abstiegsrunde



Teilen auf facebook


Montag, 16.Januar 2017 - 11:37 - Am Ende der Bayernliga Vorrunde hat es für die Passau Black Hawks ganz knapp nicht mit Rang 8 und dem Erreichen der Verzahnungsrunde geklappt. Die Habichte unterlagen am Sonntag beim HC Landsberg nach aufopferungsvollen Kampf knapp mit 5:3. Durch diese Niederlage und den gleichzeitigen Siegen von Pegnitz und Moosburg belegen die Dreiflüsse Städter am Ende der Vorrunde den elften Rang. Der EV Pegnitz zieht durch seinen 6:5 Sieg nach Verlängerung gegen Dorfen nun in die Zwischenrunde ein.

In Passau nimmt man dieses Ergebnis sportlich auf und konzentriert sich bereits auf die Spiele in der Abstiegsrunde. Die lange Serie von Niederlagen zur Mitte der Vorrunde gaben letztendlich den Ausschlag, dass man den Einzug in die Verzahnungsrunde um zwei Punkte verpasst hat. „Wir sind Aufsteiger und haben bis zum letzten Spieltag um die Teilnahme an der Zwischenrunde gekämpft. Das ist das Positive. Wir wissen das wir es am Ende auch selbst her geschenkt haben.“ so Pressesprecher Oliver Czapko. Man gibt sich in Passau also durchaus selbstkritisch.

Personell hoffen die Passau Black Hawks zur Abstiegsrunde wieder auf Verteidiger Dominik Persch zurückgreifen zu können. Bei Ruben Kapzan wird es davon abhängen, wie dieser als Schiedsrichter im Einsatz ist. Bei Patrick Nutz sieht es dagegen ganz anders aus. Der Verteidiger wird mit seiner Verletzung diese Saison nicht mehr für die Black Hawks auflaufen können. Eine ausreichende Regeneration ist für den 22-jährigen Verteidiger jetzt unabdingbar. „Wir hoffen „Nutzi“ dann in der nächsten Saison wieder mit voller Power bei uns zu sehen!“ gibt sich Marcus Petri von den Hawks aber hoffnungsvoll. Seinen Part macht gerade Alexander Schardt sehr gut, der gelernte Stürmer wurde zum Verteidiger umfunktioniert und ist damit recht glücklich. „Ich fühle mich erstaunlich wohl in der Defensive. Mit macht das Spaß!“ so Schardt. Es heißt also zusammenrücken und als Einheit zu agieren für die Black Hawks.

„Die Abstiegsrunde wird jetzt noch mal härter als die Vorrunde. Jede Mannschaft will in der Bayernliga bleiben und wird Vollgas geben. Da dürfen wir uns keine Schwäche leisten und müssen jedes Spiel mit 100% angehen.“ schwört Vorstand Christian Eder die Mannschaft ein. In der Tat darf die Abstiegsrunde nicht als Selbstläufer angesehen werden. Teams wie Pfaffenhofen und Germering haben sogar personell noch mal nachgelegt um für die Abstiegsrunde gerüstet zu sein. Das erste Spiel bestreitet die Truppe von Trainer Ivan Horak am 22.01. um 18 Uhr in Geretsried.



Quelle: Pressemeldung //PI