4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Grizzlys verlängern den Vertrag mit Urgestein Christoph Höhenleitner



Teilen auf facebook


Montag, 09.Januar 2017 - 20:23 - Im Rahmen des Neujahrsempfangs hatten die Grizzlys Wolfsburg ihren Dauerkarteninhabern in Person von Geschäftsführer Bernd Rumpel die frohe Botschaft bereits exklusiv mitgeteilt und damit für großen Jubel gesorgt: Der Vertrag mit Urgestein Christoph Höhenleitner wurde vorzeitig für zwei weitere Jahre (bis 2019) verlängert. Der Stürmer spielt bereits seit 2007 bei den Grizzlys und ist damit dienstältester Profi in Reihen der Niedersachsen.

Christoph Höhenleitner war zu Beginn der Spielzeit 2007/2008 von den Ingolstädter Panthern an die Aller gekommen. Im Verlauf seiner Wolfsburger Zeit konnte er mit den Grizzlys Deutscher Pokalsieger (2009) sowie zweimal Vizemeister (2011 und 2016) werden.

Insgesamt absolvierte der 33 Jahre junge Angreifer bislang 528 Ligaspiele für die Grizzlys. Damit ist er Rekordhalter – kein Akteur hat beim Vizemeister mehr DEL-Partien auf dem Konto. Dabei gelangen dem zuverlässigen Linksschützen 70 Tore und 99 Vorlagen. In der laufenden Spielzeit könnte sich der stets topfitte Stürmer schon sechsmal in die Torschützenliste eintragen und steuerte darüber hinaus sieben Vorlagen bei. Einen Tag nach der Verkündung seiner Vertragsverlängerung war „Höhi“, wie er von Mitspielern und Fans nur gerufen wird, mit zwei Toren maßgeblich am 5:3-Erfolg im Nordderby gegen die Fischtown Pinguins beteiligt.

„Wolfsburg ist unsere Heimat. Hier haben wir seit langem unseren Lebensmittelpunkt gefunden. Die vorzeitige Vertragsverlängerung und die Tatsache, dass es zwei Jahre sind, freut meine Familie und mich ungemein“, so Höhenleitner.

„Christoph hat sich über die vielen Jahre hinweg bei uns zu einem vielseitigen und zuverlässigen Spieler entwickelt und verkörpert mit seiner Spielweise und auch mit seiner Arbeitseinstellung genau die Tugenden, die wir einfordern. Er ist nach wie vor einer der schnellsten Spieler in der Liga und besticht jedes Jahr aufs Neue durch seine unglaubliche Fitness“, erklärt Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.


Quelle:red/PM