5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Auftakt ins neue Jahr: Löwen gastieren in Landshut



Teilen auf facebook


Montag, 02.Januar 2017 - 19:37 - Die Tölzer Löwen starten mit einem Auswärtsspiel beim EV Landshut ins neue Jahr. Am morgigen Dienstag geht es für das Team von Axel Kammerer ab 19:30 Uhr wieder um Punkte.

Hinter dem EV Landshut liegen turbulente Wochen. Nur haarscharf schrammten die Niederbayern an einer Insolvenz vorbei, und auch die letzten sportlichen Ergebnisse waren nicht nach dem Geschmack des zweimaligen deutschen Meisters. Im Dezember konnten sie von zehn Spielen nur drei gewinnen, zuletzt gab es eine 1:2-Heimniederlage gegen den Aufsteiger EHC Waldkraiburg. Dennoch waren die beiden bisherigen Aufeinandertreffen zwischen den Löwen und dem EVL sehr umkämpft und hochklassig. Das erste Spiel konnten die „Buam“ zuhause mit 2:1 gewinnen, und vor vier Wochen gab es einen 3:2-Auswärtssieg für die Schwarz-Gelben – trotz frühen Rückstandes im letzten Drittel. Youngster Johannes Huß und Michael Endraß drehten die Partie damals zugunsten der Löwen. Die Isarwinkler sollten also nicht den Fehler machen den Tabellensiebten zu unterschätzen.

Großes Plus des EVL ist seine Defensive: Mit 71 Gegentoren liegen sie ligaweit auf dem vierten Platz. Sorgen muss sich Trainer Bernie Englbrecht eher um seine Offensive machen. Nur 76 Treffer konnte seine Mannschaft bislang erzielen – 23 Tore weniger als die Tölzer Löwen. Beim Team von Axel Kammerer stellt sich die Situation komplett gegenteilig dar. Acht der neun Spiele konnten im Dezember gewonnen werden, und auch personell sieht es weiterhin gut aus. Der Löwen-Coach wird aller Voraussicht nach auf alle Spieler zurückgreifen können.


Quelle:red/PM