4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

photo_438650_20131025.jpg EXPA Thomas Haumer

Ex-HCI Coach hat einen neuen Job



Teilen auf facebook


Montag, 12.Dezember 2016 - 16:59 - Die Grizzlys Wolfsburg haben die Position des Co-Trainers kurzfristig neu besetzen müssen. Miloslav Horava, bislang als Assistent von Headcoach Pavel Gross aktiv, wird den Vizemeister aus familiären Gründen verlassen. Für ihn übernimmt ab sofort Daniel Naud. Der kanadische Ex-Profi erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2016-2017 und wird bereits am kommenden Freitag beim Auswärtsspiel der Grizzlys in Augsburg hinter der Bande stehen.

Miloslav Horava hatte bereits frühzeitig darum gebeten, den Vertrag vorzeitig aufzulösen, um der sportlichen Leitung in Person von Karl-Heinz Fliegauf die Möglichkeit zu geben, sich nach Alternativen umzusehen. Die Grizzlys Wolfsburg bedauern den Abgang ihres bisherigen Assistenztrainers sehr und wünschen Miloslav Horava und seiner Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ehemaliger Fliegauf-Mitspieler übernimmt
Daniel Naud verfügt über große Erfahrung als Trainer - sowohl in Deutschland als auch in anderen europäischen Ligen. Seine Karriere als Coach startete der 54 Jahre junge Kanadier im Jahr 2000 bei den Augsburger Panthern. Nach einer Saison (2009-2010) als Assistenztrainer bei den Hamburg Freezers zog es Naud für eine Spielzeit in die Schweizer Nationalliga A. Von 2011 bis 2014 war er dann Headcoach des HC Innsbruck (EBEL). Zuletzt war Naud als Cheftrainer für die Ravensburg Towerstars in der DEL2 verantwortlich.

Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf hat mit Naud einen alten Bekannten nach Wolfsburg gelotst. Gemeinsam spielten beide während ihrer aktiven Karriere bei den Augsburger Panthern. Daniel Naud wird bereits am Montagabend in Wolfsburg erwartet und gemeinsam mit Cheftrainer Pavel Gross erste Abstimmungen vornehmen.

„Es ist sehr schade, dass uns ‚Milo‘ verlässt. Aber wir verstehen es, wenn private Dinge in den Vordergrund rücken. Wir sind Milo zu großem Dank verpflichtet. Er hat hier bei uns in kurzer Zeit sehr viel bewegt und der Mannschaft mit seiner Expertise viele positive Impulse gegeben. Mit dem ehemaligen, sehr erfolgreich spielenden Verteidiger ‚Dany‘ Naud konnten wir kurzfristig einen sehr engagierten Trainer gewinnen, der sehr viel Erfahrung als Coach mitbringt und keinerlei Probleme haben wird, sich in der DEL und bei uns zurechtzufinden“, so Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.


Quelle:red/PM