4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Bad Tölz feiert Kantersieg gegen Schlusslicht



Teilen auf facebook


Mittwoch, 02.November 2016 - 6:58 - Die Tölzer Löwen haben das letzte Heimspiel vor der Länderspiel-Pause mit 8:0 gegen den ERC Sonthofen gewonnen. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung – Markus Janka hatte einen ruhigen Abend und der Löwen-Angriff überzeugte mit gefälligem Kombinationsspiel.

Bereits nach sieben Minuten hatte der Großteil der 954 Zuschauer erstmals Grund zum Jubeln. Jordan Baker schnappte sich den Puck im Mitteldrittel und verlud Sonthofens Torfrau Jenny Harß mit einer Körpertäuschung. Die Löwen gewannen durch den Treffer Sicherheit und waren bemüht das Spiel früh zu entscheiden. Als Johannes Sedlmayr in Überzahl zum 2:0 traf, war der nächste Schritt in die Richtung gemacht, und spätestens nach dem Treffer von Thomas Schenkel wirkten die Gäste verunsichert. Die „Buam“ nutzten die spielerische Überlegenheit in Person von Michael Endraß zum 4:0, und spätestens zu diesem Zeitpunkt ließen sowohl die Sonthofener Spieler, als auch die Fans die Köpfe hängen.

Die Tölzer Löwen ließen die Bulls höchst selten vor das eigene Tor kommen und zeigten vor dem gegnerischen Gehäuse eine gnadenlose Effizienz. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die überforderten Gäste ein weiteres Gegentor schlucken mussten. Florian Strobl war es dieses Mal, der einen Bauerntrick-Versuch von Stefan Reiter verwertete. Der neue Löwen-Kapitän durfte nicht einmal zwei Minuten später auch das halbe Dutzend vollmachen. Nach einem Zwei-gegen-Eins-Konter erzielte der 26-Jährige seinen sechsten Saisontreffer. Spätestens zu diesem Zeitpunkt schalteten die Löwen einige Gänge zurück, dennoch reichte es auch im letzten Drittel noch zu zwei Toren. Johannes Sedlmayr, nach einem Abpraller, und Tobias Kirchhofer, der einen Schuss von Christian Kolacny wunderbar abfälschte, sorgten für den Endstand. Das Schützenfest war wie eine Wiedergutmachung für die verlorene Partie am Sonntag.

Die Tölzer Löwen schließen damit die erste Phase der Saison auf dem vierten Tabellenplatz ab. Nach der Länderspiel-Pause geht es am Freitag, 11. November, mit einem Heimspiel gegen den EV Landshut weiter.


Quelle: Pressemeldung //PI