4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Kölner Haie

Ein heißer Oktober steht für die Kölner Haie an



Teilen auf facebook


Donnerstag, 06.Oktober 2016 - 14:29 - Neun Spiele in den nächsten 24 Tagen. Am kommenden DEL-Wochenende tritt der KEC am Freitag bei den Eisbären Berlin an und empfängt am Sonntag die Iserlohn Roosters in der LANXESS arena.

"Wenn wir verinnerlichen, dass wir ausreichend Qualität im Kader haben und jedes Mal geduldig unser Spiel spielen, werden wir in dieser Saison gut dastehen", erklärte Haie-Kapitän Moritz Müller nach dem deutlichen 6:1-Sieg gegen die Straubing Tigers am vergangenen Montag. Das Team von KEC-Cheftrainer Cory Clouston hatte gegen die Tigers gezeigt, dass es aus den Fehlern bei der Niederlage gegen Schwenningen (2:4) drei Tage zuvor schnell gelernt hat. Nach fünf absolvierten Spielen (vier Siege, eine Niederlage) stehen die Haie mit zwölf Punkten auf Tabellenrang zwei und haben dabei eine Partie weniger ausgetragen als die Konkurrenz.

Der Start in den Oktober ist dem KEC also gelungen. Doch auf die Haie wartet ein wahrer „Marathon-Monat“: Neun weitere Spiele stehen in den nächsten 24 Tagen auf dem Programm, sechs davon auf eigenem Eis.

Am Freitag, 07.10.2016, tritt der KEC zunächst zum Top-Spiel bei den Eisbären Berlin an (19:30 Uhr, live auf telekomeishockey.de). Beide Mannschaften standen sich alleine in der vergangenen Saison sechs Mal gegenüber. Höhepunkt aus Haie-Sicht war sicherlich das entscheidende siebte Playoff-Viertelfinale, das der KEC mit 3:2 in der Hauptstadt gewann und damit ins Halbfinale einzog. Die Berliner stehen aktuell nach sechs Partien mit zwölf Zählern auf Platz drei der DEL-Tabelle. Angesprochen auf seine Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen in den Playoffs mit den Berlinern, sagte Haie-Coach Cory Clouston, „dass es sicherlich schöne Erinnerungen sind, die aber jetzt nicht mehr zählen. Berlin war in der letzten Saison schon ein Top-Team und ist es immer noch. Das Spiel wird eine Herausforderung für uns sein.“

Am kommenden Sonntag, 09.10.2016, steigt das nächste Heimspiel der Haie. Um 19:00 Uhr sind dann die Iserlohn Roosters zu Gast in der Domstadt. Die Heimbilanz der KEC gegen die Sauerländer ist überaus positiv: Von den letzten zwölf Duellen auf Kölner Eis konnten die Haie zehn Spiele gewinnen. Vor dem Wochenende stehen die Roosters mit vier Punkten aus sechs Partien auf dem 14. Tabellenplatz.

Verzichten muss der KEC am Wochenende weiterhin auf Stürmer Nick Latta und Verteidiger Alexander Sulzer.


Quelle:red/PM