4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Saisonauftakt der Löwen: Gegen Sonthofen und Selb



Teilen auf facebook


Freitag, 30.September 2016 - 8:21 - Es geht wieder los. Heute starten die Tölzer Löwen in die neue Oberliga-Saison. Zum Auftakt der Spielzeit 2016/17 treten sie gegen den ERC Sonthofen und die Selber Wölfe an.

Am Freitagabend ist mit Sonthofen ein Gegner zu Gast in der Hacker-Pschorr Arena, der einen großen Umbruch hinter sich gebracht hat. Mit Jordan Baker haben sie ihren unangefochtenen Top-Scorer verloren, dazu haben unter anderem Stammtorwart Korbinian Sertl, Craig Voakes und Ron Newhook den Verein verlassen. Die Allgäuer haben allerdings auch einige Verstärkungen zu verzeichnen. Auf der Torhüterposition wurde mit Martin Morczinietz ein Oberligaerfahrener Schlussmann geholt. Vor ihm soll Vladimir Kames für die nötige Stabilität in der Defensive sorgen. Der 32-jährige Tscheche kommt von den Freiburger Wölfen und hat schon für den EV Füssen in der Oberliga gespielt. Im Sturm des ERC finden sich mit Alex Germano, Charlie Taft und Chris Stanley drei weitere Kontingentspieler. Bei Stanley und Kames läuft aber aktuell das Einbürgerungsverfahren, so dass Sonthofen, wie in den Statuten festgelegt, voraussichtlich nur mit zwei Kontingentspielern antreten wird. Trotz der vielen Abgänge kann Trainer Gerd Wittmann demnach auf eine schlagkräftige Truppe zurückgreifen. Die letzte Saison schlossen sie auf Tabellenrang neun ab, gegen den EV Weiden war in den Pre-Playoffs allerdings Schluss. Spielbeginn zum Saisonauftakt ist um 19:30 Uhr. Die Zuschauer können sich auf ein interessantes Spiel zwischen zwei neu formatierten Mannschaften einstellen.

Die Partie ist ein erster Gradmesser der Leistungsstärke der Tölzer Löwen vor deren Partie beim Spitzenteam aus Selb. Zwei Tage nach dem Spiel gegen die „Bulls“ treten die Isarwinkler nämlich in der Netzsch-Arena an. Traditionell gehören die Oberfranken offensiv zu den besten Teams der Liga. Mit Landon Gare, Kyle Piwowarczyk und Herbert Geisberger wurden die Top-Scorer gehalten. Jared Mudryk hat seine Verletzung auskuriert und der Sturm wurde mit Michael Dorr abermals deutlich aufgewertet. Der namenhafteste Neuzugang spielt allerdings als Verteidiger. Florian Ondruschka kann auf mehr als 500 DEL-Spiele zurückblicken und hat mit seinen 29 Jahren schon viel Erfahrung auf hohem Niveau vorzuweisen. Gleiches gilt für Torhüter Sebastian Stefaniszin. Zwei DEL-Titel und 69 Spiele stehen für den Halb-Österreicher zu Buche. In der vergangenen Saison war er Stammtorhüter bei den Füchsen Duisburg. Für die Tölzer Löwen geht es also schon am Auftaktwochenende gegen zwei Gegner, die im Sommer vieles richtig gemacht haben. Sowohl Sonthofen, als auch Selb werden den „Buam“ einiges abverlangen.


Quelle: Pressemeldung //PI