3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Eisenbauer

Zwei Heimspiele für die Passau Black Hawks



Teilen auf facebook


Donnerstag, 29.September 2016 - 14:37 - Für die Passau Black Hawks steht zum Abschluss der Saisonvorbereitung noch einmal ein hartes Wochenende bevor. Insgesamt dreimal muss die Mannschaft von Trainer Ivan Horak am Wochenende antreten.

Nach der deutlichen Niederlage am letzten Sonntag in Waldkraiburg sind die Passau Black Hawks nun auf Wiedergutmachung aus. Passau Trainer Ivan Horak, fand nach dem Spiel deutliche Worte und lies in der Trainingswoche bereits Taten folgen. Die Niederlage gegen den Oberliga Aufsteiger sorgte für Ernüchterung und zeigt deutlich den Unterschied zwischen der letztjährigen Landesliga und der Bayernliga. Was eine solche Niederlage auslöst, zeigt sich auch im gesteigerten Medieninteresse in und um Passau. Es gab fast keinen Tag an dem keine Nachfrage von Online- oder Printmedien bei den Passau Black Hawks einging.

In der Trainingswoche stand für die Passau Black Hawks nicht nur Training auf dem Eis, sondern auch Videoanalyse auf dem Programm. Akribisch arbeitet Coach Horak so mit seiner Mannschaft die Fehler auf. Das Zusammenspiel in allen Mannschaftsteilen wurde verstärkt trainiert und soll sich bereits am Freitag zum Heimspiel gegen den EV Dingolfing um 20 Uhr stark verbessert zeigen. Mit dem EV Dingolfing kommt einer der stärksten Landesliga Clubs in die EisArena. Dass mit den „Isarrats“ zu rechnen ist zeigten sie schon in den ersten Testspielen und besiegten die beiden Bayernligisten EV Moosburg (5:2) und den Sonntagsgegner der Hawks EC Pfaffenhofen (4:3).

In der letzten Saison konnten die Passau Black Hawks ein Spiel gewinnen und mussten das Heimspiel an Dingolfing abgeben. Heiß auf dieses Spiel sind mit Sicherheit die ehemaligen Dingolfinger Dominik König und Oliver Wawrotzki. Ein Wiedersehen gibt es auch mit dem Ex-Passauer Mario Dörfler, der jetzt für den EV Dingolfing aufläuft.

Am Sonntag um 18.30 Uhr steht dann ein richtiger Härtetest an. Mit dem EC Pfaffenhofen gibt sich ein Bayernligist die Ehre. Der Ex-Club von Black Hawks Stürmer David Vokaty, schaffte letztes Jahr noch den direkten Klassenerhalt und wird in der kommenden Bayernliga Saison einer der Gegner für die Passau Black Hawks sein. Beim Duell der beiden Bayernligisten wird man dann auch sehen können, wie weit die Passau Black Hawks im Vergleich zum letzten Jahr sind.

Das letzte Spiel der Saisonvorbereitung steht am „Tag der deutschen Einheit“ beim EHC Straubing an. Um 18 Uhr treten die Passau Black Hawks zum Rückspiel am Straubinger Pulverturm an. Das Hinspiel konnten die Passauer mit 16:1 für sich entscheiden. „Wir werden alle drei Spiele ernst nehmen und müssen alles geben. Ich erwarte eine deutliche Leistungssteigerung und möchte dass sich alle Spieler anbieten und um ihren Platz im Team kämpfen. Wir treffen auf spielstarke Mannschaften und die Jungs werden in allen Spielen bereit sein. In Straubing werden in erster Linie unsere jungen Spieler viel Eiszeit bekommen.“ so ein kämpferischer Ivan Horak.


Quelle:red/PM