2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Mathias Lange verliert DEL Auftakt in Düsseldorf



Teilen auf facebook


Samstag, 17.September 2016 - 6:44 - Auch eine gute Leistung von Mathias Lange reichte den Iserlohn Roosters im ersten Spiel der neuen DEL Saison nicht zu einem Punktgewinn. In Düsseldorf verlor der Österreicher mit seiner Mannschaft erst auf Grund von zwei Undiszipliniertheiten.

Erwartungsgemäß hatten die Iserlohn Roosters in der Anfangsphase des ersten Saisonspiels mit einer stürmischen DEG zu kämpfen. Die Düsseldorfer waren laufstärker und erarbeiteten sich einige sehr gute Chancen, die Mathias Lange aber zunichte machen konnte. Mit jeder Minute in diesem ersten Drittel konnte sich Iserlohn aber immer besser in Szene setzen und ging schließlich durch Neuzugang Troy Milam sogar in Führung.

Diesen knappen Vorsprung konnten die Gäste dann allerdings trotz Chancen nicht ausbauen, während Lange weiterhin einen guten Job machte und seinen Kasten bis ins letzte Drittel sauber hiel. Dann aber ging es Schlag auf Schlag - genauer gesagt mit einem Doppelschlag. Die Düsseldorfer drehten die Partie zu einer 2:1 Führung um - und das innerhalb von nur 24 Sekunden! Die Roosters wirkten aber nicht geschockt, kamen zurück und markierten in der 50. Minute den Ausgleich. Man steuerte zumindest einem Punkt entgegen, bis in der Schlussphase gleich zwei unnötige Strafen genommen wurden und die DEG Überzahl spielen konnte. Das führte 89 Sekunden vor dem Ende zum 3:2 für die Gastgeber, die dann auch noch einen Empty Netter zum 4:2 Endstand folgen ließen.
Mathias Lange wurde vor knapp 8.000 Zuschauer ein gutes Zeugnis ausgestellt, dennoch wird auch er sich über die unnötige Niederlage ärgern. Am Sonntag geht es für den IEC weiter im DEL Programm. Dann feiern Lange & Co. Heimpremiere gegen Nürnberg.


Quelle:red/kf