4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

photo_320147_20121214.jpg EXPA Oskar Hoeher

Doppeltes Heimspiel-Wochenende: Tölzer Löwen testen gegen Rosenheim und Sterzing



Teilen auf facebook


Freitag, 02.September 2016 - 5:53 - zwei Testspiele in der heimischen Hacker-Pschorr Arena stehen für die Tölzer Löwen an diesem Wochenende an.

Am Freitag (19.30 Uhr) geht es gegen die Starbulls Rosenheim. Dem Zweitligisten war das Team von Axel Kammerer im ersten Aufeinandertreffen mit 0:5 unterlegen – etwas zu hoch, denn die „Buam“ hielten über weite Strecken gut mit dem höherklassigen Team mit. Vor eigenem Publikum soll eine Revanche gelingen.

Schon am Sonntag um 18 Uhr gastieren die Sterzing Broncos in der Hacker-Pschorr Arena. Das ehemalige Team von Löwen-Trainer Kammerer kennen die Tölzer bereits aus der Vorbereitung auf die vergangene Saison. Damals gab es einen Sieg und eine Niederlage.

Der Kader von Head-Coach Clayton Beddoes hat sich seitdem an ein paar Positionen verändert: Die drei Kanadier Adam Hughesman, Jason Walters und Johnny Lazo (während der Saison) verließen die Broncos. Sie führten die Scorerliste an. Der Lette Maksims Sirokovs suchte sich ebenfalls einen neuen Verein. Eine Kontingentposition besetzt jetzt Torwart John Morelius. Der 19-jährige Schwede spielte bislang bei Brynäs IF. Ihm zur Seite steht Dominik Steinmann. Der 27-Jährige ist gebürtiger Sterzinger und spielte fast ausschließlich für seinen Heimatverein. Nur für fünf Spiele in seiner Karriere war er nach Meran ausgeliehen.

In der Verteidigung sicherte sich Sterzing die Dienste des schwedischen Defenders Simon Löf. Der 25-Jährige spielte ebenso wie Morelius viele Jahre für Brynäs IF, vergangene Saison für Hästen in der Allsvenskan-Liga, der zweiten schwedischen Liga.

Neu im Sturm sind die beiden Kanadier Colin Behenna und Francis Verreault. Letzterer kommt aus Dänemark, spielte zuvor einige Jahre in der kanadischen ECHL. Behenna wechselt von der nordamerikanischen College-Liga CIS nach Italien. Für die University of Waterloo verbuchte er vergangene Saison 44 Punkte in 27 Spielen.


Quelle:red/PM