5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

 Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine verlängern Vertrag mit Franz-David Fritzmeier vorzeitig



Teilen auf facebook


Dienstag, 23.August 2016 - 12:28 - Die Krefeld Pinguine können eine weitere erfolgreiche Vertragsverlängerung vermelden: Cheftrainer Franz-David Fritzmeier bleibt bis zur Saison 2017/18 Übungsleiter der Schwarz-Gelben. Sein Vertrag wurde heute vom Aufsichtsrat vorzeitig verlängert. Es besteht zudem eine Option auf eine weitere Saison.

Diese ist an einen verbesserten Mietvertrag mit dem KönigPALAST und eine Teilnahme am Spielbetrieb in der DEL 2018/19 gekoppelt. Fritzmeier war mitten in der Saison als Nachfolger von Rick Adduono von den Kölner Haien in die Seidenstadt gewechselt. Der 36-Jährige ist der jüngste Cheftrainer der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase hatte die Mannschaft seit Januar fast ausnahmslos gepunktet, konnte den zuvor eingefahrenen Rückstand jedoch nicht mehr aufholen und beendete die Saison auf dem vorletzten Tabellenplatz. Trotzdem konnten gegen die Erzrivalen aus Düsseldorf und Köln bei den Pinguine-Anhängern vielumjubelte Auswärtssiege eingefahren werden. Mit Fritzmeiers Amtsantritt direkt verknüpft ist auch die Erneuerung und der Ausbau der Partnerschaft mit dem KEV 81 e.V. Elmar Schmitz rückte deshalb unmittelbar in das Trainerteam der Pinguine auf. Für die kommende Spielzeit 2016/17 wurde mit Ville Vaija ein weiteres Bindeglied zwischen den Pinguinen und dem Nachwuchsbereich engagiert.

Franz Fritzmeier, Cheftrainer Krefeld Pinguine: „Ich freue mich, dass mir der Aufsichtsrat das Vertrauen ausgesprochen hat, meinen Vertrag vorzeitig zu verlängern. Dieses Vertrauen werde ich mit meiner Arbeit zurückzahlen. Die Krefeld Pinguine befinden sich auf einem guten Weg, der jetzt konsequent weiterverfolgt werden muss.“

Wolfgang Schulz, Aufsichtsratsvorsitzender der Krefeld Pinguine: „Mit Franz Fritzmeier haben wir im November den bestmöglichen Kandidaten gefunden. Wir wollen seinen vielversprechenden eingeschlagenen Weg langfristig fortsetzen und setzen damit auch in den kommenden Spielzeiten auf die enge Verzahnung mit dem KEV 81 e.V. und der Einbindung unseres Nachwuchses. Nur so werden wir auch in den kommenden Jahren wettbewerbsfähig sein. Franz Fritzmeier macht hier einen guten Job, sein Team ist optimal vorbereitet, die Neuzugänge machen einen guten Eindruck. Ich freue mich auf die Spiele der Saison 2016/17.“


Quelle:red/PM