3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Iserlohn holt US Stürmer aus der AHL



Teilen auf facebook


Freitag, 12.August 2016 - 0:00 - Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben einen weiteren erfahrenen Stürmer für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Vom AHL-Team der Texas Stars, aus der NHL-Organisation Dallas Stars, wechselt der 34 Jahre alte Mittelstürmer Greg Rallo an den Iserlohner Seilersee.

Er unterzeichnete zunächst einen Jahresvertrag. Insgesamt stand der US-Amerikaner in über 700 Profispielen, darunter elf Mal auch in der NHL, der besten Liga der Welt, auf dem Eis. „Greg habe ich als spielstarken, sehr klugen und erfahrenen Mittelstürmer in vielen Partien live und auf Video erleben können. Gleichzeitig ist er ein Spielmacher und Torschütze. Diese Kombination haben wir gesucht“, so Manager Karsten Mende.

Rallo entschied sich nach seiner "Junior A" - Zeit für eine College-Karriere, verbrachte vier Jahre in der NCAA, blieb ungedrafted, unterzeichnete dennoch sofort einen Profivertrag bei den Idaho Steelheads in der ECHL. Bis 2008 dauerte sein Durchbruch. Nach einem Jahr mit guten Leistungen bei den Manitoba Moose wechselte Rallo erstmals zu den Texas Stars, erlebte seine erfolgreichste Saison, verpasste die Meisterschaft, die er vorher mit Idaho in der ECHL gewonnen hatte, nur knapp. Nach einer weiteren guten Saison in Texas unterzeichnete Rallo einen NHL-Vertrag bei den Florida Panthers, verbrachte eine erneut hervorragende Spielzeit in San Antonio, wurde mit seinem ersten NHL-Match belohnt. Nach drei Jahren mit der Rampage, unter anderem als ihr Mannschaftskapitän, folgte der erneute Wechsel knapp 170 Kilometer nach Norden zu den Texas Stars in Cedar Park in der Nähe von Austin. Dort absolvierte Rallo erneut zwei erfolgreiche Eishockeyjahre, zuletzt mit 22 Toren und 22 Assists in 57 Spielen.

„Greg kann Spiele selbst entscheiden, ist aber auch ein echter Teamplayer. So beschreibt er sich nicht nur selbst, sondern wird so auch von seinen Coaches und Mitspielern beschrieben. Als Rechtsschütze haben wir uns jemanden mit seinen Qualitäten für die Mannschaft gewünscht, aber auch er muss sich erst an die europäische Eisfläche gewöhnen und braucht Zeit“, so Cheftrainer Jari Pasanen. Sein neuer Center wird aus persönlichen Gründen erst Anfang September am Seilersee erwartet.


Quelle:red/PM