4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Kloten vor seiner 54. Saison in der National League



Teilen auf facebook


Mittwoch, 06.September 2017 - 5:40 - Dienstagnachmittag äusserte sich die Führung der EHC Kloten Sport AG anlässlich der Vorsaison-Medienkonferenz 2017/2018 zum laufenden Geschäftsgang im sportlichen und kommerziellen Bereich. Der EHC Kloten startet nach einer zufriedenstellenden Vorbereitung mit einem hohen Auslastungsgrad in der Vermarktung in die neue Saison.

Präsident Hans-Ulrich Lehmann und CEO Matthias Berner zeigten sich über die finanzielle Entwicklung des Clubs verhalten erfreut. Sowohl von der strategischen wie von der operativen Führung wurde jedoch mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass noch viel Arbeit in sämtlichen Unternehmenssparten ansteht, bis der Club wieder vollends auf eigenen Füssen steht. Das negative Betriebsergebnis von 2,7 Millionen Franken (Vorjahr: 7,7 Millionen Franken) konnte mittels bedeutenden Zuschüssen aus dem Aktionariat und einmaligen Beiträgen aus dem Clubumfeld bis auf den Jahresverlust von 1,1 Millionen Franken finanziert werden. Per Stichtag 30. April 2017 weist die EHC Kloten Sport AG ein Eigenkapital von gut 800'000 Franken aus. Dem Ziel, dereinst ohne Verlust agieren zu können, ist die Organisation einen bedeutenden Schritt nähergekommen.

Sport: Die Playoffs im Visier, den Nachwuchsverbund lanciert
Sportchef Pascal Müller präsentierte im Rahmen der Saison-Medienkonferenz die personellen Änderungen der 1. Mannschaft. Der EHC Kloten setzt sich nach der gelungenen Vorbereitungszeit wiederum zum Ziel, sich für die Playoffs zu qualifizieren. Weiter ist es der Anspruch des Clubs, im Swiss Ice Hockey Cup erneut eine wichtige Rolle zu spielen.

Peter Lüthi, Leiter strategische Entwicklung, berichtete über die von ihm mit den Partnerclubs konzipierte, nun erfolgreich aufgesetzte Kooperation der Nachwuchsabteilungen aus Kloten, Winterthur, Bülach und Dielsdorf-Niederhasli. Die Arbeiten rund um die Young Flyers sind soweit fortgeschritten, dass die erste Saison in der neuen Konstitution in Angriff genommen werden kann. Das Potenzial der Zusammenarbeit ist bereits heute spürbar.

Vermarktung: Sowohl die Young Flyers wie auch der EHC Kloten ausvermarktet
Die TIT-PIT-Gruppe aus Fehraltorf mit der Division sponsoringHOUSE verantwortet auch für die neue Saison 2017/2018 die exklusive Vermarktung des EHC Kloten sowie – zusätzlich zum bisherigen Portfolio – diejenige der Nachwuchsorganisation Young Flyers. Beide Sponsoring-Plattformen sind nach Konzept ausvermarktet, was für den hart umkämpften Markt Zürich keine Selbstverständlichkeit ist. Die vier Hauptpartner der Young Flyers sind das Einkaufszentrum Glatt, der Flughafen Zürich, GYSO AG und die Schibli AG. Die Young Flyers werden nun vom Projekt in die enge Kooperation der Clubs überführt.

Mike Schälchli hat zusammen mit seinem Vermarktungsteam die Eishockey freie Zeit genutzt und kommerziellen Erträge des EHC Kloten erneut optimiert. Mit vielen bestehenden Partnern konnten die Laufzeiten der Zusammenarbeit verlängert werden. Neben den wichtigen, bestehenden Partnern begrüsst der EHC Kloten auf die beginnende Spielzeit hin aber auch neue Sponsoren. Mit «Chopfab» erhält das SWISS-Arena-Publikum frischen Biergenuss, die Ford-Flotte der «Garage Wehntal» sorgt für sorglosen Transport und mit «Global Sana» ist neu das Segment der Versicherungen abgedeckt.

Ein grosses nächstes Ziel ist es, den letztjährigen Zuschauerschnitt von 5'100 pro Spiel kontinuierlich zu steigern und die Heimspiele des EHC Kloten wieder zum Treffpunkt der Region zu entwickeln.

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle: Pressemitteilung