4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_490453_20140302.jpg

Herbert Hohenberger wird Trainer in Hamburg



Teilen auf facebook


Mittwoch, 26.Juli 2017 - 20:22 - In den hohen Norden verschlägt es Herbert Hohenberger! Der ehemalige Eishockey-Profi und neue Kärntner Eishockey Verbandspräsident wird neuer Trainer beim Deutschen Oberligisten in Hamburg.

Der 48 Jahre alte Herbert Hohenberger hat einen neuen Job als Trainer gefunden. Als Spieler hat Hohenberger jede Menge Erfahrung gesammelt und war nach seiner Karriere als Aktiver auch hinter dem Eis aktiv. Als Co-Trainer beim Nachwuchs in Innsbruck konnte Hohenberger erstmals Erfahrungen als Trainer sammeln, wurde schließlich auch Assistenztrainer in Nürnberg bzw. später in Graz. Bei den 99ers war er für kurze Zeit sogar Headcoach, im Nachwuchs des ÖEHV konnte Hohenberger zudem bei der U18 und U20 Nationalmannschaft arbeiten. 2015/16 wurde der 158-fache Internationale schließlich Trainer in Zell am See und war zuletzt als Experte bei SKY im Einsatz. Parallel dazu schloss er seine Trainerausbildung ab und wurde erst vor wenigen Wochen als Präsident des Kärntner Eishockeyverbands vorgestellt.

Vorgestellt wurde Hohenberger auch heute - nämlich von den Crocodiles Hamburg, wo er Trainer wird. "Auf zu neuen Ufern! Hamburg ist eine schöne Stadt und was die Crocodiles im letzten Jahr auf die Beine gestellt haben, ist aller Achtung wert. Ich freue mich jetzt ein Teil dieses spannenden Projekts zu sein", sagte Hohenberger zu seiner neuen Herausforderung. Auch Hamburgs Sportchef Sven Gösch freut sich, dass der Wunschkandidat zugesagt hat: "Wir haben einen Trainer gesucht, der sehr gut mit jungen und erfahrenen Spielern umgehen kann, eine natürliche Respektsperson ist und einfach Bock auf die Aufgaben mit uns hat. In den ersten Gesprächen haben wir schon festgestellt, dass Herbert unser Mann werden soll. Mit seiner langjährigen internationalen Erfahrung und den ersten Erfolgen als Trainer kann er unseren Spielern viele neue Impulse geben. Auch im Aufbau der körperlichen Fitness wird er noch einmal ganz neue Akzente setzen."



Quelle:red/kf