2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

HC Thurgau verlängert mit Headcoach Mair



Teilen auf facebook


Freitag, 10.März 2017 - 20:33 - Der gebürtige Südtiroler, Stephan Mair, welcher im Sommer 2016 bei Hockey Thurgau einen Einjahresvertrag als Headcoach unterzeichnet hat, verlängert seinen per Ende April auslaufenden Vertrag um eine weitere Saison! Somit bleibt der Südtiroler mindestens bis zum Ende der Saison 2017/18 ein Thurgauer!

Der 49-jährige Headcoach, Stephan Mair, hat bei Hockey Thurgau bereits in seiner ersten Saison hervorragende Arbeit geleistet. Mair ist ein sehr ausgewiesener Headcoach und besitzt ein enormes Fachwissen. Zudem übt Headcoach Stephan Mair sein Amt mit überdurchschnittlichem Engagement aus.

Mair hat in den vergangenen Jahren gelernt, in denen er unter anderem bei Pustertal und den Schwenninger Wild Wings unter Vertrag stand, die individuellen Fähigkeiten jedes einzelnen Spielers zu erkennen. Damit gelingt es Mair immer wieder, aus jedem einzelnen Spieler das Beste herauszuholen.

Das Team von Headcoach Stephan Mair hat sich aufgrund von seiner Erfahrung sowie dank seiner seriösen Arbeitsweise und nicht zuletzt auch wegen seinen komplexen Analysen stetig weiter entwickelt. Mit dieser stetigen Weiterentwicklung hat sich Hockey Thurgau, unter der Leitung von Headcoach Stephan Mair, auch für die Playoffs 2016/17 qualifiziert.

Der Thurgauer Headcoach, Stephan Mair, ist zudem seit 2014 auch Headcoach der italienischen Nationalmannschaft. Mit dieser schaffte Mair im Frühling 2016 den Aufstieg in die Gruppe A. Das Amt als italienischer Nationalcoach wird Stephan Mair auch zukünftig ausüben. Hockey Thurgau ist überzeugt davon, von den Erfahrungen die Mair mit der italienischen Nationalmannschaft macht, auch zukünftig profitieren zu können.

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle:red/PM