3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_443712_20131107.jpg EXPA / Johann Goder

Stefan Ulmer verliert zum zweiten Mal in Folge



Teilen auf facebook


Sonntag, 25.September 2016 - 8:47 - Der HC Lugano setzte auch in den letzten Partien seinen Stolperstart in die neue NLA Saison fort. Das Team rund um den Österreicher Stefan Ulmer verlor gestern zu Hause gegen Servette Genf mit 2:5 und rutschte damit aus den Top 8 der Tabelle.

Von den letzten vier Spielen hat der HC Lugano nun schon drei verloren, hält nach 8 Auftritten in der neuen NLA Saison bei 3 Siegen und 4 Niederlagen. Mit den dadurch gewonnenen 9 Punkten rangieren Stefan Ulmer und seine Kollegen auf dem neunten Platz in der Tabelle,

Am Samstag gingen die Tessiner zwar gegen Servette in Führung, kassierten aber einen Doppelschlag, der binnen 9 Sekunden das Match zu Gunsten Genfs drehte. Nach nur 104 Sekunden im zweiten Drittel gelang den Gästen dann sogar das 3:1 und wenig später folgte das 4:1 für Servette. Die 5.500 Zuschauer in der Resega waren enttäuscht, sahen zwar zu Beginn des letzten Abschnitts noch das 2:4 der Luganesi. Erneut konnte man aber die Konzentration nicht halten, nur 30 Sekunden später traf Genf nämlich zum 5:2 Endstand und spielte dieses Ergebnis dann nach Hause.
Stefan Ulmer wurde in der zweiten Verteidigerlinie eingesetzt, stand bei zwei Gegentoren am Eis und blieb in 18:51 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt. Es war das erste Mal in dieser Saison, dass der HC Lugano zu Hause verlor, nun folgt das schwere Auswärtsspiel beim HC Davos.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf