3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Ulmer startet mit Kantersieg und Break ins Halbfinale



Teilen auf facebook


Freitag, 18.März 2016 - 7:23 - Traumstart für Stefan Ulmer und seinen HC Lugano in das Halbfinale der Schweizer NLA! Im Auswärtsspiel bei Servette Genf gab es für die Tessiner einen fulminanten 5:0 Auftaktsieg und damit gleich das Break in der Best of Seven Serie.

Servette Genf hatte die reguläre Saison in der Schweizer NLA auf Rang 3 beendet, startete daher mit Heimvorteil gegen die Nummer 5 aus Lugano. Aber die Tessiner rund um Verteidiger Stefan Ulmer erwischten einen großartigen Start und gingen schon in der ersten Minute in Führung. Noch vor der ersten Pause zogen die Gäste dann gar auf 2:0 davon und verteidigten diesen Vorsprung lange. In der letzten Sekunde des Mitteldrittels dann die Vorentscheidung: Linus Klasen traf für Lugano zum 3:0!
Stefan Ulmer kassierte schließlich in der 48. Minute eine folgenschwere Strafe - allerdings nicht so, wie man sich das denken würde. Lugano machte nämlich während dieser Strafzeit einen Shorthander und zog auf 4:0 davon. Das sollte nicht das letzte Tor in Unterzahl gewesen sein, denn auch in der letzten Minute traf Lugano mit einem Mann weniger und bejubelte schließlich einen fulminanten 5:0 Auftakterfolg im Halbfinale.

Spiel 2 dieser Serie findet am morgigen Samstag im Tessin statt. In der zweiten Serie setzte sich zum Auftakt ebenfalls das Auswärtsteam durch. Bern siegte in Davos mit 5:4 nach Verlängerung.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf