5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

Tim Stapleton celebrates with his team after scoring 1-0, during the game between HC Lugano and Avtomobilist Yekaterinburg, at the 89th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, on Wednesday, December 30, 2015. (EQ Images/Gian Ehrenzeller)

Lugano zieht ins Finale des Spengler Cups ein



Teilen auf facebook


Mittwoch, 30.Dezember 2015 - 22:46 - Zum ersten Mal seit dem Jahr 2012 steht kein Vertreter aus der KHL im Finale des traditionsreichen Spengler Cups. In der 89. Auflage werden sich der HC Lugano und Kanada im Endspiel gegenüber stehen. Die Luganesi setzten sich heute gegen Avtomobilist Yekaterinburg durch.

Mit einem Shutout hat sich der HC Lugano für das Finale des Spengler Cups qualifiziert. Im Halbfinale gegen KHL Vertreter Avtomobilist Yekaterinburg spielten die Tessiner zwar weiterhin ohne den verletzten Stefan Ulmer, hatten aber die größere Effizienz auf ihrer Seite.

In der 16. Minute gingen die Eisgenossen verdient in Führung, hatten klare Spielvorteile und den Gegner aus Russland im Griff. Daran änderte sich im Mittelabschnitt nichts, Lugano konnte das Ergebnis sogar auf 2:0 verbessern und war damit schon so gut wie im Finale. Weil im letzten Drittel eine tadellose Defensivleistung reichte, um Avtomobilist Yekaterinburg zu neutralisieren geriet der Sieg auch nie in Gefahr. Die Schweizer erhöhten in der 57. Minute mittels Empty Netter noch auf 3:0 und stellten damit den Endstand her.

Morgen um 12 Uhr Mittags trifft der HC Lugano im Finale des 89. Spengler Cups auf das Team Canada.


Quelle:red/kf