4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Langenthals Eichmann tritt mit Saisonende zurück



Teilen auf facebook


Donnerstag, 10.Dezember 2015 - 16:36 - Anlässlich des heutigen Businesslunchs im Hotel Bären Langenthal, zu welchem auch die Medien eingeladen waren, hat der langjährige Stammtorhüter des SC Langenthal, Marc Eichmann, seinen Rücktritt per Ende Saison bekannt gegeben.

Eichmann absolvierte sein erstes Spiel für den SC Langenthal in der Saison 2004/05, damals noch als Leihgabe vom SC Bern. Auf die Saison 2006/07 wechselte er fix in den Oberaargau und stand seither ununterbrochen beim SC Langenthal unter Vertrag. Morgen Freitag absolviert der 35-jährige Eichmann seine 450. Partie für die Oberaargauer – so viele Spiele wie er hat kein anderer für den SCL bestritten.

"Eichmann ist eine absolute Leaderfigur, auf und neben dem Eis. Seit Jahren gehört er zu den besten Goalies der Liga. Auch mit dem NLB-Schweizermeistertitel hat er bewiesen, dass er ein Gewinner ist", ist SCL-VR-Präsident Stephan Anliker voll des Lobes über seinen Torhüter.

Eichmann: "Will auf Höhepunkt abtreten"
Der Zeitpunkt für einen Rücktritt Mitte Saison mag speziell wirken, doch für Eichmann selber ist es genau das richtige Timing: "In meiner Karriere war ich noch nie so viele Spiele verletzt abwesend wie in diesem Jahr. Da macht man sich Gedanken über die Zukunft". Ausserdem sei bekannt, dass er neben seinem Beruf als Eishockeyprofi auch auf der SCL-Geschäftsstelle dabei ist, beruflich Fuss zu fassen. Ein allfälliger Rücktritt war in den vergangenen Wochen deshalb immer wieder ein Thema. "Mit der offiziellen Verkündung meines Rücktritts will ich Klarheit schaffen, umso mehr bin ich hoch motiviert, noch einmal alles aus mir raus zu holen und mit einem krönenden Saisonabschluss abzutreten".

Eichmann bleibt SC Langenthal erhalten
Eichmann, der sich stets voll und ganz mit dem SCL identifiziert hat, bleibt dem Club auch nach seinem Rücktritt erhalten. Der 35-jährige Zürcher verfügt über ein abgeschlossenes Betriebswirtschaftsstudium. Schon seit zwei Jahren leistet er zusätzlich ein Pensum auf der SCL-Geschäftsstelle, wo er auf die kommende Saison hin voll integriert werden soll.

Vertrag mit Marco Mathis um zwei Jahre verlängert
Der SC Langenthal hat über die letzten Jahre gezielt an "Eichi's" Wachablösung gearbeitet. Marco Mathis, der seit der Saison 2011/12 in den Diensten des SCL steht, hat in dieser Saison nun endgültig bewiesen, dass er dem Druck, der auf der Nummer 1 lastet, standhalten kann.

Der 26-jährige Mathis hat in der laufenden Meisterschaft bereits mehr als 20 Spiele für die Oberaargauer bestritten und mit seinen Leistungen massgeblich dazu beigetragen, dass der SCL an der NLB-Tabellenspitze liegt. Der gebürtige Davoser hat bei den Oberaargauern einen Zweijahresvertrag bis zum Ende der Saison 2017/18 unterzeichnet. "Mathis ist ein absoluter Musterathlet und hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit ihm fortführen zu können. Es ist eine Herausforderung, aber wir sind überzeugt, dass Mathis ein würdiger "Eichi"-Nachfolger werden kann", gibt SCL-Geschäftsführer Gian Kämpf zu verstehen.

Tschannen frühestens nach Natipause zurück, Fröhlicher vier Wochen out
Der 31-jährige Captain des SC Langenthal, Stefan Tschannen, hat sich beim Auswärtsspiel in Winterthur am vergangenen Sonntag eine Gehirnerschütterung zugezogen. Der Captain wird frühestens nach der Natipause ins Team zurückkehren. Auch der 33-jährige Verteidiger Joël Fröhlicher wird der Mannschaft mindestens vier Wochen aufgrund einer gebrochenen Rippe fehlen.

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle:red/PM