2
 
0

BWL vs.VSV

5
 
2

BWL vs.DEC

5
 
6

KAC vs.HCI

1
 
4

VSV vs.RBS

9
 
3

MZA vs.HCI

2
 
3

HCB vs.VIC

3
 
1

G99 vs.ZNO

0
 
3

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

VSV vs.BWL

0
 
0

VIC vs.MZA

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

DEC vs.G99

0
 
0

ZNO vs.HCB

HC TWK Innsbruck vs EHC Liwest Black Wings Linz Reinhard Eisenbauer

Tschechiens Teamchef nach Bestechungsskandal zurückgetreten



Teilen auf facebook


Mittwoch, 10.Juni 2015 - 5:40 - Drei Wochen nachdem in Prag die Eishockey WM zu Ende gegangen ist, hat der vor dem Turnier aufgekommene Bestechungsskandal nun zu Konsequenzen geführt. Vladimir Ruzicka hat sein Amt als Nationalteamtrainer zurückgelegt.

"Ich habe entschieden, als Folge einer konzertierten Medienkampagne seit April gegen mich zurückzutreten", sagte der 52-jähre Ruzicka über seinen Anwalt. "Ich habe niemals Illegales gemacht."

Dem WM Coach 2005 und 2010 wird vorgeworfen, dass er als Teamtrainer und Manager von Slavia Prag von einem Spielervater ca. 18.000 Euro erhalten habe, um dem Sohn mehr Einsatzzeiten zu geben. Nachdem am Dienstag weitere Eltern ähnlich lautende Vorwürfe aufgebracht hatten und die Polizei mit den Ermittlungen beauftragte, trat Ruzicka als Nationalteamtrainer zurück.


Quelle:red/kf