4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

SCL setzt auf Trainerduo O'Leary und Guyaz



Teilen auf facebook


Donnerstag, 19.März 2015 - 15:11 - Anlässlich des heutigen Pressekafis im Hotel Bären Langenthal hat der SC Langenthal das Trainergespann für die kommende Saison vorgestellt: Die Oberaargauer halten am kanadischen Headcoach Jason O'Leary sowie an Noël Guyaz als Assistenztrainer fest, welcher weiterhin auch als Sportchef tätig ist.

Der 36-jährige Kanadier Jason O'Leary, der seit Mitte Dezember als Headcoach der Oberaargauer fungiert, wird mit einem Einjahresvertrag bis Ende Saison 2015/16 ausgestattet.

Assistiert wird er auch nächste Saison vom 42-jährigen Langenthaler Noël Guyaz, der weiterhin in seiner Doppelrolle als Sportchef und Assistenztrainer arbeitet. "Hierarchieprobleme? Gibt es bei uns nicht", meint Headcoach O'Leary. "Im Schoren bin ich der Boss, auf der Geschäftsstelle ist es Noël", erklärt der Kanadier die klare Rollenverteilung.

Geschäftsführer Gian Kämpf zollt O'Leary und Guyaz Respekt für ihre bisherige Arbeit: "Jason ist ein ehrgeiziger junger Headcoach, mit sehr viel Potenzial. Er arbeitet professionell, hat klare Vorstellungen und ist ein guter Kommunikator. Auch Noël hat seine zusätzliche Rolle als Assistenztrainer sofort wahrgenommen. Die Zusammenarbeit mit den beiden macht Spass", erklärt der Geschäftsführer die Überlegungen und ergänzt weiter: "Wir sind überzeugt, dass dieses Trainergespann die sportliche Entwicklung des SC Langenthal vorantreiben wird und so die ambitionierten Ziele des Clubs erreicht werden können".

Jason O'Leary arbeitet seit knapp zwei Jahren für den SC Langenthal und lebt mit seiner Frau Leanne und den beiden Kindern Nolan (8) und Kellan (6) in Bleienbach. Der junge Headcoach ist motiviert: "Meine Familie und ich sind sehr dankbar für diese Chance. Ich freue mich auf die Herausforderung und bin überzeugt, mit diesem Team etwas Grosses aufbauen zu können".

VR-Präsident: zufrieden mit vergangener Saison, motiviert für die nächste
Knapp zwei Wochen nach dem Saisonende äussert sich auch Verwaltungsratspräsident Stephan Anliker zur vergangenen Spielzeit. Alles in allem sei es für ihn eine schwierige Saison mit einem guten Abschluss gewesen: "Aus präsidialer Sicht bin ich zufrieden", meint Anliker. "Die jeweils letzten Spiele gegen La Chaux-de-Fonds und Langnau waren für mich persönlich absolute Höhepunkte, ich war begeistert, was da die Mannschaft trotz den extrem vielen Verletzten und Kranken gezeigt hat".

Ausserdem seien die letzten zwei Jahre geprägt gewesen von grossen Veränderungen auf der sportlichen Ebene. "Dass der SC Langenthal trotz diesem Wandel jeweils die sportliche Zielsetzung erreichte, ist nicht selbstverständlich" ergänzt Anliker weiter. "Trotzdem, als Sportler will ich natürlich gewinnen. Wir arbeiten hart, dass wir auf die kommende Saison im Schoren eine schlagkräftige Truppe präsentieren dürfen, die Ambitionen hat und uns viel Freude bereiten wird."

Karriereende für Lüssy und Schnyder
Der 34-jährige Stürmer Silvan Lüssy und sein 31-jähriger Sturmkollege Stefan Schnyder werden ihre Karrieren aus beruflichen Gründen beenden.
Lüssy stand insgesamt während vier Saisons in den Diensten der Oberaargauer und absolvierte dabei 209 Spiele für Gelb-Blau. In seinem ersten Jahr hatte er das Amt des Captains inne und auch in dieser Saison hatte er diese Aufgabe wieder übernommen, als Tschannen verletzt ausfiel.

Der 31-jährige Stürmer Stefan Schnyder stand seit der Saison 2012/13 für den SC Langenthal im Einsatz und absolvierte dabei 117 Spiele für die Oberaargauer.

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle:red/PM