3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_443712_20131107.jpg EXPA / Johann Goder

Lugano mit erstem Sieg, Ulmer verletzt out



Teilen auf facebook


Freitag, 06.März 2015 - 8:58 - Die ersten beiden Viertelfinalspiele gegen Servette Genf hatte Stefan Ulmer mit dem HC Lugano verloren, in Spiel 3 haben die Tessiner nun angeschrieben. Mit einem Shutout verkürzten die Bianchoneri auf 1:2 in der Serie und wittern nun wieder Morgenluft.

Seit dem Jahr 2006 hat der HC Lugano in der NLA keine Play Off Serie mehr gewonnen. Der Start in die Play Offs 2015 ist den Tessinern denkbar schlecht geglückt, denn gegen Servette lag man vor dem gestrigen Match schon 0:2 Siege zurück. Umso wichtiger, dass die Gastgeber vor fast 6.000 Fans in der heimischen Resega konzentriert auftraten und einen Shutoutsieg feierten. In der 16. Minute gelang die 1:0 Führung im Power Play durch Linus Klasen, in der Schlussphase nützten die Hausherren das mittlerweile verwaiste Tor zum 2:0 Endstand und feierten einen verdienten Erfolg.

Schlechte Nachrichten gab es für Stefan Ulmer, der sich in der 12. Minute verletzte und in weiterer Folge nicht mehr eingesetzt werden konnte. Die Schulter soll Probleme machen, weshalb der ÖEHV Verteidiger auch für Spiel 4 fraglich ist. Dieses findet morgen in Genf statt.

passende Links:

hockeyfans.ch


Quelle:red/KF