4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Ulmer und Lugano machen die NLA spannend



Teilen auf facebook


Samstag, 21.Februar 2015 - 14:00 - Mit ihrem zweiten Sieg in Folge und dem vierten Erfolg in den letzten fünf Partien sind die Bianchoneri von Stefan Ulmer wieder auf Rang 3 in der Schweizer NLA zurückgekehrt. Mit einem 3:1 Erfolg gegen Cupsieger Bern machte der HC Lugano den Grunddurchgang zwei Runden vor Schluss noch einmal gewaltig spannend.

Drei Mal in Folge hat der SC Bern nun schon verloren, was dem Titelfavoriten und Cupsieger im Laufe der Saison noch nie passiert war. Mit der Nullnummer sieht es so aus, als könnte der SCB die schon fast sicher geglaubte Spitzenposition zu Beginn der Play Offs noch verlieren, denn die Tabellenführung haben nun die ZSC Lions übernommen. In einer von Strafen geprägten Partie gegen Lugano wurde schnelles, intensives und attraktives Eishockey geboten, bei dem die Hausherren im ersten Drittel in Führung gingen. Aber die 5.200 Fans in der Resega sahen nach nur 15 Sekunden im Mitteldrittel den Ausgleich für Bern, das für ein 1:1 zur zweiten Pause sorgte.

Die Entscheidung fiel schließlich in der Anfangsphase des letzten Drittels. Lugano legte vor und konnte in der 46. Minute in doppelter Überzahl das 3:1 nachlegen. Dem hatte Bern nichts mehr entgegen zu setzen und musste sich nach den Pleiten gegen Zürich und Lausanne auch dem HC Lugano beugen. Weil sowohl Zug als auch Davos am Freitag verloren stießen Stefan Ulmer und seine Kollegen auf Rang 3 in der Tabelle nach vorne. In den letzten beiden Partien der regulären Saison geht es nun zwei Mal auswärts ran. Und es wird ein harter Auswärtstrip, denn mit Bern und Zürich stehen die beiden besten Mannschaften der NLA am Programm.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF