3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

13-14-aut-slo-herburger.hf.250.jpg Reinhard Eisenbauer

Herburger mit Biel schon fast in den Play Offs



Teilen auf facebook


Mittwoch, 18.Februar 2015 - 13:18 - Raphael Herburger und sein EHC Biel können die Tickets für das NLA Viertelfinale schon fast drucken lassen. Nach dem gestrigen 3:2 Sieg beim EV Zug gab es einen knappen Auswärtssieg, der zusammen mit der gleichzeitigen Niederlage Fribourgs schon fast das Play Off bedeutet.

Der EV Zug steht derzeit in der NLA auf Platz 3 und kämpft noch ums Heimrecht für das Viertelfinale. Entsprechend schwer war die Ausgangslage für Biel vor diesem Spiel. Der Tabellenachte brauchte dringend Punkte, um sich noch näher an das Viertelfinale heranzupirschen. Während Zug wenig überzeugte konnte der EHC Biel seine wenigen Chancen deutlich besser verwerten. Nach einem frühen 0:1 gelang der rasche Ausgleich und zu Beginn des zweiten Drittels die erstmalige Führung. Im Schlussabschnitt konnte Zug nicht unverdeient ausgleichen, aber nur drei Minuten später lag Biel schon wieder vorne und führte mit 3:2.

Der EVZ drückte danach noch einmal, die Bieler kämpften mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln und hatten auch noch die nötige Portion Glück. Am Ende nahm das Team von Raphael Herburger drei ungemein wichtige Auswärtspunkte mit und hat jetzt 7 Punkte Vorsprung auf Verfolger Fribourg. Der vierte Sieg in den letzten fünf Spielen lässt Biel auf die Play Offs hoffen. Am Freitag geht es auswärts beim HC Lausanne weiter, am Samstag steigt das Retourmatch zu Hause.
Raphael Herburger blieb in Zug ohne Scorerpunkt. Der Österreicher wurde vor 6.000 Fans in der dritten Linie eingesetzt und blieb dabei ohne Torschuss.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF