5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

 Spengler Cup / HC Davos

Heute beginnt der Spengler Cup in Davos



Teilen auf facebook


Freitag, 26.Dezember 2014 - 8:02 - Er ist eines der traditionellsten Eishockeyturnier überhaupt und wird ab heute bis zum Jahreswechsel für Schlagzeilen sorgen. Der Spengler Cup in Davos bietet traditionell hochklassiges Eishockey mit toller Stimmung und jeder Menge Unterhaltung.

Wenn heute um 15 Uhr mit der Partie Servette Genf gegen Ufa der diesjährige Spengler Cup beginnt, dann wird eine langjährige Tradition fortgesetzt. Das Turnier findet bereits zum 88. Mal statt und rückt Davos in den Mittelpunkt des Eishockeyinteresses. Selbst in Nordamerika werden die Spiele aus dem Schweizer Städtchen live im Fernsehen übertragen. Kein Wunder, denn das Team Canada, zusammengestellt aus Kanadiern aus europäischen Ligen, zählt Jahr für Jahr zu den Favoriten auf den Turniersieg.

Kanada wird in der Gruppe Cattini spielen und dort mit dem HC Davos sowie Medvescak Zagreb um Punkte rittern. Heute Abend kommt es dann auch gleich zum Gigantentreffen zwischen Davos und den Ahornblättern, wobei die Schweizer als Favorit gehandelt werden. Sie dominieren heuer die Schweizer NLA fast nach Belieben und haben sich zudem für den Spengler Cup mit dem schwedischen Weltmeister-Trio Nicklas Danielsson, Johan Fransson und Niklas Persson perfekt verstärkt.

Die Kanadier hatten hingegen heuer etwas Probleme, ein Team zusammenzustellen, das vordergründig aus Spielern der Schweizer Liga besteht. Seit einigen Jahren geht der Anteil an Nordamerikanern in der NLA zurück, in der Schweiz setzt man zunehmend auf Skandinavier. Daher gelten die Ahornblätter gegen den HCD auch als Außenseiter. Ebenso Medvescak Zagreb, das erstmals am Spengler Cup teilnimmt und schon in der KHL sportliche Probleme hatte. Derzeit sind die Bären Letzter in ihrer Conference, ihnen wird daher auch in Davos wenig zugetraut.

In der Gruppe Torriani steht mit Servette Genf ein zweites Schweizer Team im Einsatz, das es allerdings mit den KHL Teams von Jokerit Helsinki und Salawat Julajew Ufa nicht gerade einfach erwischt hat. Servette geht als Titelverteidiger an den Start und wird gleich im ersten Turnierspiel heute Nachmittag gegen Ufa gefordert sein. Die Russen sind seit Jahren in der KHL eine Topmannschaft. Zwei Mal Halbfinale, ein Mal Viertelfinale und 2011 der Meistertitel in der KHL - Ufa gehört mit Sicherheit zum Besten aus der russischen Profiliga.

Auch Jokerit Helsinki spielt seit der laufenden Saison in der KHL und konnte dort bislang durchaus für Furore sorgen. Die Finnen haben Kapazunder wie Niklas Hagman und Niko Kapanen im Team und haben sich seit Beginn ihres Russland-Abenteuers ganz vorne in den Wertungen festgesetzt.

Der Spielplan beim diesjährigen Spengler Cup:
Freitag, 26. Dezember
15.00: Genève-Servette – Ufa
20.15: HC Davos - Team Canada

Samstag, 27. Dezember
15.00: Jokerit Helsinki – Verlierer G1
20.15: Medvescak Zagreb - Verlierer G2

Sonntag, 28. Dezember
15.00: Sieger G1 - Helsinki
20.15: Sieger G2 - Zagreb

Montag, 29. Dezember
15.00: 2. Torriani - 3. Cattini
20.15: 2. Cattini - 3. Torriani

Dienstag, 30. Dezember
15.00: 1. Cattini - Winner G7
20.15: 1. Torriani - Winner G8

Mittwoch, 31. Dezember
12.00: Finale


Quelle:red/KF