2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Komarek und Haudum im Halbfinale wieder zurück



Teilen auf facebook


Donnerstag, 06.April 2017 - 7:32 - Keine Chance hatte Malmö im dritten Halbfinale der SHL in Schweden. Das Team mit den Österreichern Lukas Haudum und Konstanin Komarek ging bei HV71 mit 1:5 unter und liegt nun in der Best of Seven Serie mit 1:2 im Rückstand.

Das Halbfinale zwischen HV71 und Malmö hat nach drei Partien noch keinen Auswärtssieg gebracht. Am gestrigen Mittwoch setzte sich der große Favorit erneut zu Hause durch: HV71 ließ schon früh keine Zweifel erkennen, dass man dieses dritte Match gewinnen würde. Ein Doppelschlag im ersten Drittel brachte die Hausherren mit 2:0 in Führung, ehe eine Strafe gegen Lukas Haudum die Vorentscheidung brachte. Zur Hälfte der Partie führte diese Unterzahl nämlich zum 0:3 aus Sicht Malmös, das zwar kurz vor der zweiten Pause auf 1:3 verkürzte, mehr war aber nicht mehr drin.

Im letzten Drittel war es ein abermaliger Doppelschlag, der HV71 den klaren 5:1 Sieg einbrachte und dafür sorgte, dass Malmö jetzt wieder unter Druck steht. Die Redhawks müssen nun in Spiel 4 am Freitag zu Hause zurückschlagen, wollen sie einen Matchpuck verhindern. Gestern bekam der Linzer Lukas Haudum 13:20 Minuten Eiszeit, in denen er mit 3 Torschüssen sehr auffällig agierte. Konstantin Komarek war 13:07 Minuten im Einsatz und feuerte einen Torversuch ab, für einen Scorerpunkt reichte es für keinen der beiden rot-weiß-roten Stürmer im Malmö Trikot.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf