4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Komarek beginnt Halbfinale in Schweden mit Niederlage



Teilen auf facebook


Sonntag, 02.April 2017 - 9:48 - Die Malmö Redhawks sind die sportliche Heimat von gleich zwei Österreichern: Konstantin Komarek und Lukas Haudum. Am Samstag war nur Komarek im Einsatz, als Malmö zum Halbfinalauftakt bei HV71 zu Gast war. Es gab eine klare Niederlage, die allerdings erst im letzten Drittel Form annahm.

HV71 hat in den laufenden Play Offs der SHL noch keine Partie verloren. Nach einem Freilos in Runde 1 setzte sich der Malmö Gegner im Viertelfinale mit 4:0 gegen Färjestads durch und genießt daher als Nummer 2 der regulären Siason Heimvorteil in der Best of Seven Serie gegen die Redhawks. Diese hatten im Achtelfinale die Best of Three Serie gegen Lulea mit 2:0 gewonnen und im Viertelfinale die Nummer 1 aus Växjö mit 4:2 Siegen aus dem Wettbewerb geworfen.

Die Nummer 8 der regulären Saison ging dennoch als klarer Außenseiter in dieses Halbfinale und startete trotzdem sensationell. Ein Power Play Treffer brachte die Gäste in der 16. Minute in Führung - ein Zwischenstand, der bis ins Mitteldrittel hielt. In diesem gelang HV71 zwar der Ausgleich, aber nicht einmal drei Minuten später legte Malmö mit dem 2:1 erneut nach und konnte diese Führung auch in die zweite Pause mitnehmen.

Im Schlussdrittel stemmten sich die Hausherren mit einem fulminanten Start gegen die drohende Niederlage. Innerhalb von nicht einmal 8 Minuten drehte HV71 das Match mit einem Dreifachschlag und lag 4:2 vorne. Das 5:2 in der 57. Minute verhinderte noch eine Schlussoffensive Malmös, das sich dem Favoriten am Ende doch noch geschlagen geben mussten.
Konstantin Komarek bekam 17:10 Minuten Eiszeit und zeigte sich in dieser sehr präsent. Der Österreicher verteilte 4 Hits, schoss ein Mal aufs Tor, musste aber auch mit einer -1 in der PlusMinus Bilanz vom Eis gehen. Spiel 2 findet am morgigen Montag in Malmö statt.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf