1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Lukas Haudum verlängert in Malmö



Teilen auf facebook


Freitag, 31.März 2017 - 10:26 - Heute steht Lukas Haudum am Abend im Halbfinaleinsatz mit Malmö, zuvor konnte der junge Linzer aber seine Zukunft absichern. Der 19-Jährige hat einen neuen Vertrag bei den Schweden unterzeichnet und bleibt damit bei den Redhawks.

Im Sommer 2014 hatte Lukas Haudum gerade seinen ersten Profivertrag in Linz in der Tasche, als er den Ruf aus Nordeuropa bekam. Die Black Wings gaben ihr Eigengewächs frei, es folgte der Wechsel nach Södertälje, wo sich Haudum durch die U18 in die U20 kämpfte. Ein Jahr später gehörte er schon fix in den U20 Kader und wechselte schließlich zur laufenden Saison nach Malmö. Auch bei den Redhawks bekam er viel Zeit, sich einzuleben. Er spielte in der U20, wurde in die zweite schwedische Liga geschickt und gehört jetzt zum Kader der Kampfmannschaft, die in der SHL im Halbfinale agiert. In der SHL konnte Haudum in 25 Partien schon 3 Tore erzielen und 7 weitere vorbereiten.

Das Talent aus Oberösterreich gehört inzwischen auch zum Kader des österreichischen Nationalteams, das um den Stürmer allerdings zittern muss. Weil Malmö so gut im Rennen ist, könnte Haudum die B-WM in der Ukraine verpassen. Das wäre für den Linzer aber wohl kein Beinbruch, würde es doch bedeuten, dass er im SHL Finale stehen würde.

Bevor das Halbfinale gegen HV71 heute beginnt hat Haudum nun aber schon Grund zur Freude, denn er bekam einen neuen Einjahresvertrag in Malmö. Bei den Redhawks ist man von seiner Reife, die er für sein junges Alter schon hat, begeistert. "Wir sehen großes Potential in ihm und glauben, dass er mit einem starken Sommertraining große Fortschritte machen wird", sagt Malmös Sportdirektor Patrik Sylvegard. "Es fühlt sich großartig an, dass ich herbleiben kann. Ich mag den Club wirklich. In dieser Saison, die noch nicht vorbei ist, hat es viel Spaß gemacht und ich habe viel gelernt", sagte Lukas Haudum nach der Vertragsunterzeichnung.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf