4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_443712_20131107.jpg EXPA / Johann Goder

Stefan Ulmer Vizemeister in der Schweiz



Teilen auf facebook


Dienstag, 12.April 2016 - 22:47 - Auch in der Schweizer NLA ging das Finale am Dienstag Abend zu Ende. Der Österreicher Stefan Ulmer musste sich dabei mit seinem HC Lugano Finalgegner SC Bern zum vierten Mal geschlagen geben und wird damit Vizemeister.

Der SC Bern ist zum 14. Mal Schweizer Meister! Bitte für Stefan Ulmer, der zum entscheidenden Faktor im fünften Finale wurde, als er in der 52. Minute gegen Derek Roy die Scheibe verlor und im Anschluss das entscheidende Tor fiel.

Der HC Lugano hatte in diesem Finale das erste Match gewonnen, danach aber drei Mal in Folge knapp das Nachsehen gehabt. Und auch im fünften Endspiel ging es eng her, wenngleich Ulmer & Co. in Führung gingen. Im Mitteldrittel drehten die Gäste aus Bern aber das Match innerhalb von nur vier Minuten zum 2:1 um und nahmen diesen knappen Vorsprung in den letzten Abschnitt mit.

In diesem gelang Lugano vor fast 8.000 Fans der umjubelte Ausgleich, ehe Stefan Ulmer den beschriebenen Fehler beging. Nach dem 2:3, das ärgerlicher Weise auch noch im Tessiner Power Play passierte, ging nichts mehr und Bern wurde Meister.

Dabei hatte der SCB das Play Off nur auf Grund der besseren Tordifferenz erreicht und war als Nummer 8 gerade noch so ins Viertelfinale gerutscht. Danach steigerte sich Bern aber gewaltig, verlor am Weg zum Titel nur zwei Partien und siegte bei 11 von 12 Erfolgen mit nur einem Tor Unterschied!

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf