2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Stefan Ulmer kassiert im NLA Finale den Ausgleich



Teilen auf facebook


Mittwoch, 06.April 2016 - 13:51 - Das Finale in der Schweizer NLA beginnt wieder als Best of Five Serie. Nachdem der HC Lugano von Stefan UImer Spiel 1 für sich entscheiden konnte, antwortete der SC Bern gestern mit einem hauchdünnen 1:0 Heimsieg und glich zum 1:1 aus. Die Entscheidung fiel dabei erst ganz spät.

Es war vor allem Torhüter Elvis Merzlikins zu verdanken, dass der HC Lugano im zweiten Finalspiel in der Schweizer NLA lange Zeit eine Siegchance hatte. Nicht weniger als 51 Torschüsse wehrte er in 60 Minuten beim SC Bern ab und war für die Gastgeber lange Zeit schlichtweg unüberwindbar. In einer höchst attraktiven Partie waren die Gastgeber das bessere Team und hatten jede Menge Torchancen. Aber da war eben Elvis Merzlikins, der bis in die 56. Minute nichts zuließ. Dann aber schlug der SC Bern doch noch zu und traf zum hochverdienten 1:0.

Vor mit 17.031 Fans ausverkauftem Haus in der PostFinance-Arena konnten die Gastgeber diesen Vorsprung dann auch über die Zeit bringen und die Best of Seven Serie damit zum 1:1 ausgleichen. Stefan Ulmer wurde in dieser Partie in der zweiten Defensivlinie eingesetzt und saß für zwei Minuten auf der Strafbank. Der ÖEHV Verteidiger gab einen Torschuss ab.

Die Serie geht nun am morgigen Donnerstag mit einem Match in Lugano weiter. Die Tessiner werden sich steigern müssen, wollen sie ihren Heimvorteil verteidigen.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF