3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_466428_20140110.jpg EXPA Johann Groder

Thomas Raffl verliert Revanche gegen Charlotte



Teilen auf facebook


Montag, 29.Februar 2016 - 9:01 - Hatten die Manitoba Moose am Vortag noch einen 7:2 Kantersieg gegen Charlotte gefeiert und damit den höchsten Saisonsieg bejubelt, gab es 24 Stunden später eine Niederlage. Dieses Mal blieb auch die Torlawine aus, denn alle Treffer fielen erst im Schlussabschnitt - und im Power Play!

Nachdem am Vortag wirklich alles für die Manitoba Moose gelaufen war, verlief das zweite Heimspiel gegen Charlotte unter einem ganz anderen Stern. In einem ausgeglichenen Match dominierten vor allem die Torhüter und hielten in den ersten 40 Minuten ihre Gehäuse sauber. Erst im Schlussabschnitt gab es für die über 8.000 Fans etwas zu jubeln.

Charlotte hatte in der 48. Minute eine Strafe gegen die Moose zur Führung genützt, nur zwei Minuten später glichen die Hausherren aber zur Freude der Heimfans ebenfalls im Power Play aus. Die von einigen Strafen geprägte Partie wurde dann auch von den Special Teams entschieden, denn sechs Minuten vor dem Ende gelang Charlotte das 2:1 - wieder ein Power Play Treffer - und damit die Entscheidung. Goldtorschütze war übrigens niemand Geringerer als Ex-VSV Stürmer Derek Ryan.

Manitoba versuchte zwar, das Match noch einmal zu drehen, verlor aber mit 1:2. Nun warten wieder zwei Auswärtsspiele auf die Moose, der Auftakt wird in der Nacht auf Samstag in San Antonio gemacht.
Thomas Raffl blieb dieses Mal ohne Scorerpunkt, feuerte 2 Schüsse in diesem Spiel ab.




passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF