3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

13-14-aut-slo-herburger.hf.250.jpg Reinhard Eisenbauer

Herburger schießt Ulmers Lugano k.o.



Teilen auf facebook


Mittwoch, 20.Januar 2016 - 9:19 - Mit einem Paukenschlag hat der EHC Biel mit Raphael Herburger gestern seine Pleitenserie beendet. Nach fünf Niederlagen in Folge wurde Stefan Ulmer mit seinem HC Lugano 6:2 abgefertigt, wobei Raphael Herburger gleich doppelten Grund für Jubel hatte.

Im Kalenderjahr 2016 hatte der EHC Biel noch keinen Sieg gefeiert, zuletzt konnte das Team von Raphael Herburger am 23. Dezember einen Erfolg bejubeln. In der NLA Tabelle rutschte Biel mit dieser Serie auf den letzten Platz ab und hat auch die meisten Gegentore der Liga kassiert. Ganz anders der HC Lugano mit Stefan Ulmer. Die Tessiner schnuppern beständig an den Top 3, befinden sich ganz klar auf Play Off Kurs.

Aber gestern war die Papierform nichts wert, denn Lugano geriet in Biel gehörig unter die Räder. Dabei hatten die Bianconeri einen Traumstart hingelegt und führten nach einer starken Anfangsphase bereits mit 2:0. Nur 29 Sekunden nach dem zweiten Gegentor konnte aber auch Biel anschreiben und schöpfte daraus so viel Kraft, dass die Gastgeber sofort das 2:2 nachlegten. Als dann auch noch 28 Sekunden vor der Drittelpause das 3:2 für die Hausherren gelang war das Match gekippt.

Im zweiten Drittel leitete schließlich Raphael Herburger das führe 4:2 ein und der Österreicher traf dann auch noch zum 5:2 (33.). Damit war Lugano k.o., was das 6:2 für Biel kurz vor der letzten Pause unterstrich. Im Schlussabschnitt passierte nicht mehr viel, der NLA Letzte spielte das Match nach Hause und feierte seinen 13. Saisonsieg im 41. Spiel. Es war im sechsten Saisonduell schon der dritte Sieg der Herburger Truppe gegen Ulmers Lugano, das damit auf den fünften Platz in der Tabelle abrutschte. Allerdings fehlen nur drei Punkte auf Rang 2...

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF