8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Lange gewinnt ÖEHV Duell gegen Lebler



Teilen auf facebook


Montag, 18.Januar 2016 - 7:36 - Die Iserlohn Roosters bleiben in der DEL erster Verfolger von Tabellenführer Berlin. Im Österreicherduell setzte sich Mathias Lange als Goalie der Roosters gestern gegen Brian Lebler und dessen ERC Ingolstadt im Penalty Schießen durch. Lebler bejubelte dabei seinen 8. Saisontreffer.

Beide Mannschaften hatten ihre Partien am Freitag verloren und brauchten daher dringend ein Erfolgserlebnis. Vor allem für Ingolstadt sind Punkte derzeit doppelt wichtig, denn das Team rund um den Österreicher Brian Lebler kämpft um die Play Off Plätze, aus denen man mit der Niederlage vom Freitag wieder gerutscht war. Im Auswärtsspiel bei den Iserlohn Roosters war es dann auch Lebler, der im ersten Drittel entscheidend mitwirkte. Seine Strafe in der 13. Minute führte nach 75 Sekunden in Unterzahl zum 1:0 für die Hausherren.

Diesem Rückstand liefen die Gäste aus Bayern dann einige Zeit nach, was vor allem an einem abermals sehr guten Mathias Lange lag. Der ÖEHV Keeper sollte am Ende mit 42 Saves zum besten Spieler des Abends gewählt werden und hielt seiner Mannschaft vor knapp 5.000 Fans den Rücken frei. Bis Brian Lebler in der 27. Minute mit seinem 8. Saisontreffer das 1:1 erzielte. Der Stürmer war mit insgesamt vier Torversuchen durchaus auffällig, blieb aber in weiterer Folge ebenso glücklos wie seine Kollegen.

Es ging mit dem 1:1 bis ins Penalty Schießen, in dem dann Iserlohn den Sack zumachte und den Zusatzpunkt fixierte. Damit bleiben die Roosters auf Platz 2 in der DEL Tabelle, während Ingolstadt mit der zweiten Niederlage an diesem Wochenende weiterhin auf Rang 11 fest hängt. Am kommenden Wochenende geht es für Lebler & Co. zwei Mal gegen den Vorletzten aus Schwenningen und dann heißt es Pflichtpunkte im Kampf um die Play Offs sammeln. Iserlohn bekommt es zwei Mal mit Wolfsburg zu tun, das in der Tabelle in Lauerstellung auf Rang 6 liegt.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF