4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

photo_438697_20131025.jpg EXPA Oskar Hoeher

Thomas Raffl fightet, die Moose gehen in Chicago unter



Teilen auf facebook


Donnerstag, 03.Dezember 2015 - 5:53 - Das erste Tor hat Thomas Raffl in der AHL im letzten Spiel erzielt, heute absolvierte der Kärntner seinen ersten Fight im Trikot der Manitoba Moose. In Chicago gingen Raffl & Co. trotz dieser Kampfansage chancenlos unter und kassierten 8 Gegentreffer.

Nach einer auffälligen Anfangsphase, in der Thomas Raffl gegen Chicago zwei sehr gute Chancen hatte, wurde es für die Gäste aus Manitoba bitter. Mit den ersten echten Tormöglichkeiten gingen die gastgebenden Wolves mit 2:0 in Führung, ehe in der 15. Minute Thomas Raffl in den Mittelpunkt rückte. Nach einer weiteren Chance wurde er hart angegangen, wehrte sich und kassierte von Chicagos Scooter Vaughan einige harte Treffer.

Nicht nur der Fight wurde von den Moose verloren, kurz vor Ablauf dieses ersten Drittel kassierten die Gäste noch einen weiteren Gegentreffer und waren schon hoffnungslos im Hintertreffen. Zwar gelang Manitoba im Mittelabschnitt das erste Tor, aber Chicago rollte weiter und nahm ein 4:1 ins letzte Drittel mit. Dort wurde es dann richtig bitter, die Gastgeber zogen bis auf 8:2 davon und feierten schließlich einen Kantersieg.
Thomas Raffl ging nach 2 Schüssen mit einer ausgeglichenen PlusMinus Bilanz vom Eis und hatte sich für seinen Fight 5 Strafminuten in die Spielstatistiken schreiben lassen. Es war die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen für Manitoba, das am Wochenende noch ein Auswärtsdoppel binnen 24 Stunden bei den Toronto Marlies absolviert und dann eine Woche Spielplause hat.




passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf