2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.BWL

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Ersatzgeschwächte Eispiraten holen Punkt, Höller mit Assist



Teilen auf facebook


Montag, 12.Oktober 2015 - 8:57 - Die Eispiraten Crimmitschau konnten sich in einer umkämpften Partie einen Punkt gegen die Kassel Huskies sichern. Trotz eines mini Kaders von nur 14 Spielern zeigten die Westsachsen Leidenschaft, Kampfgeist und eine bärenstarke Moral und konnten ein 1:3 egalisieren. Andre Schietzold erzielte 6 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit den umjubelten Ausgleich zum 4:4 für die Eispiraten. Trotz der letztendlichen Niederlage im Penaltyschießen bedachten die Fans der Eispiraten ihr Team mit großem Applaus, dass sich trotz der schwierigen Lage nicht ergab.

Die Partie begann mit einem Auftakt nach Maß. Schon in der 2. Minute erzielte Bernhard Keil den Führungstreffer für die Eispiraten. In Überzahl versenkt der Stürmer den Puck per Direktabnahme im Kasten der Gäste aus Kassel. In der Folge versuchte das stark dezimierte Team der Eispiraten Kräfte zu sparen. Nachwuchsverteidiger Collin Lejdborg und Philipp Hallbauer, die zusammen mit Valerjy Guts die 3. Angriffsformation bei den Westsachsen bildeten, zeigten eine starke Leistung und verhalfen ihren Teamkollegen zu den nötigen Verschnaufpausen. Dennoch intensivierte Kassel seine Offensivbemühungen und erzielte in der Folge drei Treffer, davon zwei in nomineller Überzahl. Somit konnten die Gäste die Partie bis zur 1. Unterbrechung nicht nur zu ihren Gunsten drehen, sondern noch einen komfortablen Vorsprung herausschießen.

Im Mitteldrittel waren es die Eispiraten, die durch mehr Laufbereitschaft den Druck erhöhten. Aggressives Forechecking stellte die Abwehr der Huskies vor Probleme, die sich teilweise nur mit Strafzeiten zu helfen wussten. Eine der Überzahlsituationen konnte Daniel Bucheli nutzen, als er mit einem Schuss an den kurzen Pfosten den Treffer zum 2:3 Anschluss markierte. In der Folge erspielten sich beide Mannschaften weitere Einschusschancen, die aber nicht zu weiteren Toren führten. Somit konnten die Westsachsen die Partie bis zur Pause wieder spannend gestalten.

Im Schlussdrittel waren es erneut die Eispiraten, die durch Leidenschaft, Wille und Kampfgeist den Ausgleich erzielen können. Ein Schuss von Ty Wishart kommt scharf zum Tor und springt vom Keeper der Gäste in die Luft, wo er letztlich vor die Füße des Schlussmannes fällt. Im Gerangel fand die Scheibe dann den Weg über die Linie zum 3:3 Ausgleich. Dieser sollte aber nur kurze Zeit Bestand haben. Denn die Gäste aus Kassel verstärkten nun wieder ihre Bemühungen und gingen durch ein Tor in der 51. Minute wieder in Führung. Diese konnten die Eispiraten quasi mit dem Schlusspfiff nochmals egalisieren. André Schietzold setzte sechs Sekunden vor Ultimo zum Schlagschuss an und konnte das Spielgerät über die Linie drücken. Unglaublich dabei war, dass sein Schläger bei der Puckabgabe brach und dennoch den Weg ins Tor fand.

In der Verlängerung hatten die Westsachsen dann durch eine Überzahl die Chance zum Sieg, verpassten aber trotz guter Gelegenheiten den ersehnten Treffer. Somit musste die Partie im Shootout entschieden werden, wo Adriano Carciola als einziger traf und somit den Huskies den Sieg sowie Zusatzpunkt sicherte.

Torfolge:
1:0 – 01:53 – PP1 – Bernhard Keil ( Eric Lampe , Dominic Walsh )
1:1 – 10:02 – ES – Jean-michel Daoust ( Marco Müller , Adriano Carciola )
1:2 – 15:21 – PP2 – Jamie MacQueen ( Sören Sturm , Taylor Carnevale )
1:3 – 18:11 – PP1 – Alexander Heinrich ( Sören Sturm , Jamie MacQueen )
2:3 – 27:23 – PP1 – Daniel Bucheli ( Alexander Höller , Vincent Schlenker )
3:3 – 44:10 – ES – Ty Wishart ( Daniel Bucheli , Vincent Schlenker )
3:4 – 50:23 – ES – Carter Proft ( Michael Christ , Austin Wycisk )
4:4 – 59:54 – ES – André Schietzold ( Ty Wishart , Bernhard Keil )
4:5 – (Penaltyschießen) Adriano Carciola
Zuschauer: 1642




passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/PM