3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_443712_20131107.jpg EXPA / Johann Goder

Stefan Ulmer trifft bei Luganos Befreiungsschlag



Teilen auf facebook


Freitag, 25.September 2015 - 6:00 - Ganz wichtiger Sieg fürs Selbstvertrauen am gestrigen Donnerstag für den HC Lugano. Das Team rund um Stefan Ulmer war denkbar holprig in die Saison gestartet, im Duell mit Tabellennachbar Servette Genf gelang aber ein klarer Sieg. Beim 5:1 konnte auch der Österreicher anschreiben.

In der ersten Verteidigungslinie wurde Stefan Ulmer im Heimspiel gegen Servette aufgeboten. Knapp 5000 Fans waren gekommen, um Lugano auf die Kufen zu schauen - und sie kamen voll auf ihre Rechnung. Ein Doppelschlag (8./12.) brachte die Tessiner rasch auf die Siegerstraße und als nach nur 41 Sekunden im Mitteldrittel sogar das 3:0 folgte schien eine Vorentscheidung herbeigführt.

Aber Genf kämpfte noch einmal zurück und kam zum Ehrentor. Dieses beantwortete Stefan Ulmer im Power Play mit dem 4:1 - der erste Saisontreffer für den ÖEHV Verteidiger. Ex-NHLer Damien Brunner traf schließlich noch zum 5:1 Endstand (49.) und damit war der erste "Dreier" der Saison für Lugano im Trockenen.

Ulmer beendete das Match mit einem Tor, zwei Strafminuten, einer +2 in der PlusMinus Bilanz und einem Torschuss.



passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf