2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

photo_323861_20121228.jpg  EXPA Eric Fahrner

Alexander Höller gewinnt zum DEL2 Auftakt



Teilen auf facebook


Samstag, 12.September 2015 - 13:37 - Guter Start für Alexander Höller und seine Eispiraten Crimmitschau in der DEL2. Der Tiroler feierte mit seinen Kollegen einen 4:2 Erfolg gegen Bad Nauheim, blieb dabei aber ohne Scorerpunkt.

Die Partie begann mit guten Kombinationen der Eispiraten, die in der 7. Spielminute bereits die Führung erzielen konnten. Martin Heinisch staubte einen frei liegenden Puck direkt vor dem Keeper der Hessen ab und drückt das Spielgerät zum 1:0 über die Linie. In der Folge sind es weiter die Eispiraten, die versuchen den Druck auf die Gäste aufrecht zu halten. Jaroslav Kristek und Matthew Foy lassen hochkarätige Chancen liegen und verpassen damit, die Führung weiter auszubauen. Ein erstes Achtungszeichen der Hessen kommt in der 16. Spielminute, als die Roten Teufel den Ausgleich mit einem Rückhandschuss verpassen. Somit bleibt es bei der knappen Führung von einem Treffer zur 1. Pause.

Im Mitteldrittel egalisieren sich die Teams über weite Strecken. Chancen, die sich die Mannschaften erarbeiten, werden von den beiden glänzend aufgelegten Torhütern vereitelt, die den Spielstand konstant halten können. Erst wenige Sekunden vor der erneuten Pause können die Fans im Sahnpark wieder jubeln. Nach einem tollen Zweikampf von Dominic Walsh fädelt Matthew Foy den Puck durch die Beine der Gegenspieler. Der Angreifer behält zugleich die Übersicht und bedient seinen Sturmpartner Eric Lampe, der im 2. Versuch den Puck aus spitzem Winkel in die Maschen schickt. Somit können die Eispiraten den Spielstand zur 2. Pause auf 2:0 ausbauen.

Im Schlussabschnitt kommt Bad Nauheim druckvoll aus der Kabine. In den ersten Minuten bestimmen die Hessen über weite Strecken das Geschehen. Dieser Einsatz wird in der 48. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 belohnt. Die Eispiraten lassen sich von diesem Tor aber nicht beeindrucken und geben postwendend die Antwort. Nach einem Traumpass von Eric Lampe vollendet John Tripp mit einem Schuss unter die Querlatte, welcher die zweite Führung wieder herstellt. Diese können die Crimmitschauer bis in die Schlussminuten verteidigen, bevor Bad Nauheim die Partie nochmals spannend macht. Der Anschlusstreffer zum 3:2 fällt in der 59. Minute. Die Gäste ziehen daraufhin nochmals alle Karten und nehmen ihren Keeper für einen weiteren Feldspieler vom Eis. Nach Puckgewinn beim Bully nutzt Matthew Foy dies für die Eispiraten aus und erzielt per Empty-Net-Goal den 4:2 Endstand.
Alexander Höller konnte zwar keinen Scorerpunkt für sich verbuchen, allerdings ging der Österreicher mit einer +2 in der PlusMinus Statistik vom Eis. Bereits morgen geht es für Höller & Co weiter, dann müssen die Eispiraten zu den Pinguins nach Bremerhaven.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/kf