5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

photo_302468_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Vanek und die Wild fliegen mit Sweep in den Urlaub



Teilen auf facebook


Freitag, 08.Mai 2015 - 7:10 - Das war es für Thomas Vanek und seine Minnesota Wild! Die Chicago Blackhawks haben auch das vierte Spiel der Zweitrundenserie gegen die Wild für sich entschieden und zogen mit einem Sweep ins Conference Finale ein. Für Vanek & Co. bleibt nach einer enttäuschenden Serie der Sommerurlaub, der letzte NHL Österreicher ist somit draußen...

Beinahe wäre es am Ende noch einmal spannend geworden, als die Minnesota Wild im zweiten Heimspiel der Serie gegen Chicago alles nach vorne warfen und auf volles Risiko umstellten. Die Blackhawks hatten in den ersten 23 Minuten eine 2:0 Führung herausgespielt, aber die Wild konnten im zweiten Drittel auf 1:2 verkürzen. Die Hoffnung für den letzten Abschnitt war also noch am Leben, aber Patrick Kane erhöhte in der 54. Minute auf 3:1 und ein Empty Netter knapp drei Minuten vor dem Ende schien die endgültige Entscheidung gebracht zu haben.

Aber Minnesota gab noch nicht auf, drückte weiter in Richtung Gäste-Tor und kam auch mittels Doppelschlag auf 3:4 heran. Aber in den letzten 87 Sekunden wollte kein Treffer mehr gelingen und die Minnesota Wild wurden aus den NHL Play Offs gesweept. Chicago steht nun zum siebten Mal in den letzten sieben Jahren im Conference Finale und bewies einmal mehr, dass man eines der besten Teams der NHL ist, wenn es darum geht, den Sack zuzumachen. Von den letzten 18 möglichen letzten Partien gewannen die Blackhawks nicht weniger als 14!
Thomas Vanek wurde nur 10:49 Minuten eingesetzt, schoss dabei ein Mal aufs gegnerische Gehäuse und verteilte 2 Hits. Der Österreicher beendete die NHL Play Offs mit einer enttäuschenden Bilanz von 4 Assists aus 10 Partien, sowie einer -7 in der PlusMinus Bilanz. Da hatte man sich in Minnesota mehr vom Stürmer erwartet, der in der regulären Saison in 80 Spielen 52 Scorerpunkte gesammelt hatte (21 Tore, 31 Assists).



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/KF