3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Vanek Assist rettet Wild nicht vor Ausgleich



Teilen auf facebook


Sonntag, 19.April 2015 - 6:29 - Der Russe Vladimir Tarasenko führte die St. Louis Blues mit einem Hattrick zum ersten Sieg in der Play Off Serie über die Minnesota Wild. Thomas Vanek durfte sich zwar über seinen ersten Scorerpunkt der diesjährigen Post Season freuen, verlor mit seiner Mannschaft auswärts aber 1:4.

Das erste Aufeinandertreffen mit den Minnesota Wild war noch völlig an Vladimir Tarasenko vorbei gegangen. Der Russe ging ohne Schuss vom Eis, war entsprechend heiß für dieses zweite Duell. Schon im ersten Drittel legte der Angreifer mit einem Doppelschlag den Grundstein zum späteren Heimsieg der St. Louis Blues. Das zweite Tor sollte Wild Goalie Devan Dubnyk später auf seine Kappe nehmen, es änderte aber nichts daran, dass die Gäste rund um Thomas Vanek einem Rückstand nachliefen. Relativ lange sogar, denn erst in der 41. Minute schrieben die Gäste an, nachdem Vanek den Assist dazu geleistet hatte.

Aber trotz des Bemühens, der Ausgleich gelang nicht, stattdessen erzielte St. Louis in der 59. Minute das 3:1 und wenig später auch noch das 4:1 ins leere Tor. Letzter Torschütze des Abends war wieder Tarasenko, der damit für den ersten Play Off Hattrick der Blues seit dem 12. April 2004 (Mike Sillinger) sorgte. In der Best of Seven Serie steht es nach zwei Spielen in St. Louis 1:1, nun geht es für zwei Partien weiter nach Minnesota. Spiel 3 findet in der Nacht auf Dienstag statt.




passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/kf