4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

grabner aufrecht nach links.jpg Bridget Samuels

Grabner und die Islanders kassieren Ausgleich in Washington



Teilen auf facebook


Samstag, 18.April 2015 - 7:26 - Während die New York Islanders in Spiel 1 gleich das Break in Washington geschafft hatten und dabei Alexander Ovechkin vom Scoreboard hielten, gelang das im zweiten Match nicht mehr. Die Capitals siegten knapp mit 4:3 und glichen die Best of Seven Serie zum 1:1 aus.

Zweites Auswärtsspiel in Folge für die New York Islanders, die in Game 1 der Erstrundenserie gegen Washington gleich das Break gemacht hatten. Auch in Spiel 2 schienen die Mannen rund um Michael Grabner am besten Weg zum Sieg, denn nach dem 1:0 von Cal Clutterbuck in der 6. Minute erhöhte Ryan Strome zu Beginn des Mittelabschnitts gar schon auf 2:0! Selbst das erste Tor der Gastgeber erschütterte die Islanders nicht, denn nur drei Minuten danach traf Kyle Okposo zum 3:1. Es sollte das Ende der Erfolge an diesem NHL Abend sein, denn mit dem 2:3 von Alexander Ovechkin begannen die Hausherren ihr erfolgreiches Comeback.

Dieses brachte in der 44. Minute mittels Power Play Tor das 3:3 und nur wenig später traf Jason Chimera zum 4:3, das sich am Ende als Game Winner herausstellen sollte. "Wir sind nicht in Panik ausgebrochen", meinte der Goldtorschütze nach dem Match. "Es ist eines dieser Dinger, wir haben einfach weiter gemacht. Wir haben Selbstvertrauen und selbst wenn wir in hinten sind, machen wir weiter und kämpfen weiter."

Die Islanders haderten nach dem Match mit der vergebenen Siegchance. "Wir haben eine Auswärtsführung im letzten Drittel aus der Hand gegeben", war Verteidiger Lubomir Visnovsky enttäuscht. "Sie sind klarer Weise hart gekommen, ich denke insgesamt war unser Abschluss nicht auf dem Niveau wie im ersten Spiel." Spiel 3 dieser Serie wird am Sonntag Abend (MEZ) ausgetragen, dann dürfen die Islanders zu Hause antreten.
Michael Grabner wurde heute Nacht 10:48 Minuten eingesetzt, blieb aber ebenso wie im ersten Match ohne Scorerpunkt.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/kf