4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Kaitlyn Penna

Raffl mit Assist bei Kantersieg der Flyers



Teilen auf facebook


Sonntag, 15.März 2015 - 7:35 - Die Philadelphia Flyers haben ihre Niederlagenserie der letzten Tage eindrucksvoll abgeschüttelt. Die Mannschaft von Michael Raffl setzte sich heute Nacht gegen Detroit sicher und deutlich zu Hause mit 7:2 durch und kehrte endlich wieder auf den Erfolgsweg zurück. Der Kärntner bereitete das letzte Tor vor.

Vier Mal hatte Philadelphia zuletzt in Folge verloren und damit auch den Anschluss an die Top 8 der Eastern Conference aufgeben müssen. Zumindest den Sprung zurück auf die Siegerstraße haben Michael Raffl & Co. aber jetzt wieder geschafft - und wie!

Im Heimspiel gegen Detroit gingen die Hausherren mit 2:0 in Führung und hatten auf den Anschlusstreffer der Red Wings eine passende Antwort. Es ging mit einem 3:1 ins letzte Drittel, das dann richtig wild wurde. Brayden Schenn traf nach nur 11 Sekunden zum 4:1, wenig später gelang auch noch das 5:1. Als Detroit in der 51. Minute auf 2:5 verkürzte wurde es trotzdem nicht spannend. Philadelphia blieb überlegen und effizient - und ließ noch die Tore Nummer 6 und 7 zum 7:2 Endstand folgen.
Michael Raffl leistete in der 58. Minute den Assist zum 7:2 Endstand und bekam 12:32 Minuten Eiszeit. Der Kärntner hält nun bei 16 Toren und 6 Assists aus 55 Saisonspielen. Philadelphia ist in der Eastern Conference nun auf Platz 11 geklettert, hat aber 10 Punkte Rückstand auf die Play Off Plätze. Und das mit zwei Spielen mehr am Konto, als die direkte Konkurrenz...



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/KF