3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

grabner aufrecht nach links.jpg Bridget Samuels

Grabner Tor reichte nicht für die Islanders



Teilen auf facebook


Sonntag, 01.März 2015 - 7:16 - Die New York Islanders haben es verabsäumt, ihre Spitzenposition in der Metropolitan Division weiter auszubauen. Im Heimspiel gegen die Carolina Hurricanes konnte Michael Grabner zwar über ein Tor jubeln, die 3:5 Niederlage verhinderte das aber auch nicht.

In der 12. Minute war die Welt für Michael Grabner und seine New York Islanders noch in Ordnung. Der Villacher hatte mit seinem 7. Saisontor die Führung für die Gastgeber erzielt und alles schien seinen Lauf zu nehmen. Aber Carolina konnte vor der ersten Pause ausgleichen und im Mittelabschnitt dann die Vorentscheidung herbeiführen.

Vier Toren der Gäste (davon zwei im Power Play) hatten die Islanders nicht mehr viel entgegen zu setzen. Nach 40 Minuten hieß es aus der Sicht von Grabner & Co. 2:5 und daher gab es wenig Hoffnung auf einen Punktgewinn. Daran änderte das 3:5 in der 50. Minute nichts mehr, denn Carolina ließ sich seinen dritten Sieg in Folge nicht mehr nehmen.

Die Islanders wirkten etwas müde, was angesichts des aktuellen Programms wenig überraschend kam. Es war das 8. Spiel für Grabner und Co. in den letzten 13 Tagen. Gleichzeitig war es für einige Zeit der letzte Heimauftritt, denn am Dienstag beginnt eine vier Spiele umfassende Auswärtsserie für die Islanders.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/KF