2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Ulmer und Lugano spurten auf Platz 3



Teilen auf facebook


Mittwoch, 25.Februar 2015 - 8:30 - Bis drei Minuten vor dem Ende der letzten Grunddurchgangs-Partie wackelte der dritte Tabellenplatz des HC Lugano. Im Auswärtsduell mit dem Gewinner der regulären Saison, den ZSC Lions, waren es zwei sehr späte Treffer der Tessiner, die doch noch zum Last-Minute-Sieg und damit Rang 3 führten.

Der HC Lugano lässt kurz vor Beginn der NLA Play Offs noch einmal aufhorchen. Das Team von Stefan Ulmer musste im letzten Spiel des Grunddurchgangs zum Erstplatzierten nach Zürich und ging vor fast 10.000 Zuschauern im ersten Drittel in Führung. Als der ZSC aber das Match im Mittelabschnitt gedreht hatte, sah alles nach einer Niederlage für Lugano aus. Stefan Ulmer verschuldete in der 34. Minute einen Penalty, den Luganos Schlussmann Manzato aber parierte.

Das wiederum ermöglichte den Tessinern ein fulminantes Comeback. 2:54 Minuten vor der Sirene gelang den Bianchoneri nämlich der Ausgleich, nur 64 Sekunden später hieß es dann sogar 3:2 für die Gäste, die damit in den letzten Minuten eine Wende geschafft hatten und den 32. Saisonsieg feiern konnten. Für die ZSC Lions war es im 25. Heimspiel dieser Saison die allererste Niederlage nach 60 Minuten!

Im Viertelfinale trifft Lugano nun auf den Sechsten der regulären Saison, Servette Genf. Die ZSC Lions bekommen es mit dem EHC Biel von Raphael Herburger zu tun.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF