2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.BWL

 Kaitlyn Penna

Overtimesieg für Michael Raffl gegen Pittsburgh



Teilen auf facebook


Mittwoch, 21.Januar 2015 - 5:39 - Ein in allen Belangen hart umkämpften Heimsieg feierten die Philadelphia Flyers in der vergangenen Nacht. Das Team von Michael Raffl rang die Pittsburgh Penguins mit 3:2 nach Verlängerung nieder - alleine im zweiten Drittel gab es dabei 4 Fights und 66 Strafminuten!

Zum zweiten Mal in den letzten fünf Spielen konnten die Philadelphia Flyers als Sieger vom Eis gehen. Im Heimspiel gegen Pittsburgh, immerhin die Nummer 5 im Osten, gelang Luke Schenn mit seinem zweiten Saisontreffer das 1:0 im ersten Drittel. In einem heftigen Mitteldrittel, das ewig dauerte, glichen die Penguins aber aus. Ein Shorthander in der 23. Minute und danach wurde es handgreiflich. Immer wieder gab es Fights am Eis, die Schiedsrichter hatten alle Hände voll zu tun, die Partie unter Kontrolle zu bringen. 66 Strafminuten wurden in diesem zweiten Abschnitt ausgesprochen, im letzten Drittel gab es dann auch wieder Eishockey zu sehen.

Dieses Mal waren es die Gäste aus Pittsburgh, die in Führung gingen - und Philadelphia glich aus. Nur zwei Minuten nach dem 1:2 gelang den Flyers das 2:2, mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Verlängerung. Claude Giroux wurde in der Overtime zum Matchwinner, als er 1:03 Minuten vor der Sirene zum 3:2 Sieg für Philadelphia traf und damit das siebte Power Play des Abends endlich verwerten konnte.
Michael Raffl war kämpferisch voll zur Stelle, zeigte im zweiten Drittel den zweiten Fight seiner NHL Karriere und beendete das Match nach 14:15 Minuten Eiszeit mit einer +1 in der PlusMinus Bilanz. Zusätzlich hatte er für seinen Kampf eine 5-Minutenstrafe ausgefasst, 3 Checks verteilt und zwei Mal aufs Tor geschossen. Scorerpunkt gab es aber keinen für den Villacher.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com


Quelle:red/KF